New Orleans Saints-Cornerback Patrick Robinson kündigt Karriereende an

Die New Orleans Saints mussten während dieser Offseason bereits mit einigen unfassbar großen Problemen kämpfen. Auch in dieser Woche gibt es erneut schlechte Neuigkeiten für die New Orleans Saints. Der 33-jährige Starting Cornerback Patrick Robinson kündigte nämlich an, dass er seine Karriere noch vor dem Start der regulären Saison beenden möchte. Die New Orleans Saints müssen nun in kürzester Zeit einen formidablen Ersatz finden, der die neue Lücke füllen kann. Da man im ersten Spiel der Regular Season auf Aaron Rodgers und die Green Bay Packers treffen wird, muss ein Ersatz bestenfalls in den nächsten vier Wochen unter Vertrag genommen werden.

New Orleans Saints müssen mit diversen Probleme zurechtkommen

Nur einen Tag bevor Robinson sein Karriereende ankündigte, wurde festgestellt, dass sich der Saints-Kicker Will Lutz einer möglicherweise saisonbeendenden Operation unterziehen muss. Ob und wann Lutz zurückkehren wird steht derzeit selbstverständlich noch nicht fest. Auch Micheal Thomas wird einen Großteil der anstehenden Saison verpassen. Dies liegt daran, dass Thomas eine wichtige Knöcheloperation bis Juni aufgeschoben hat. Thomas hat also effektiv dafür gesorgt, dass er einen sehr großen Teil der anstehenden Saison verpassen wird. Wegen dieser Situation gab es diverse Streitigkeiten zwischen den Saints und Thomas. Neben den obengenannten Problemen müssen die Saints zudem mit dem Karriereende des Star-Quarterbacks Drew Brees zurechtkommen. Sein Rücktritt wird ebenfalls für diverse Probleme sorgen. 

Patrick Robinson
IMAGO / ZUMA Wire

Patrick Robinson hätte zusammen mit Marshon Lattimore starten sollen. Wir glauben nicht, dass der vor kurzem verpflichtete Prince Amukamara die Rolle von Robinson übernehmen kann und wird. Die New Orleans Saints versuchen nämlich derzeit den Jacksonville Jaguars Starting-Cornerback C.J. Henderson zu verpflichten. Falls es zu einem Deal kommt, wird Henderson die Rolle von Robinson übernehmen und somit die entstandene Lücke füllen.

Derzeit ist nicht bekannt, ob Patrick Robinson das Team vor seinem Rücktritt informiert hat. Es ist also durchaus möglich, dass die New Orleans Saints von den Neuigkeiten in Bezug auf den Rücktritt überrascht wurden. 

So sah die Karriere von Patrick Robinson bisher aus

Patrick Robinson wurde von den New Orleans Saints während der ersten Runde des NFL Drafts im Jahr 2010 verpflichtet. Nachdem sein Rookie-Vertrag ausgelaufen war, spielte er für die Los Angeles Chargers, die Indianapolis Colts und die Philadelphia Eagles. Im Jahr 2018 kehrte er jedoch zu den Saints zurück. Der Vertrag, der im Jahr 2018 unterzeichnet wurde, hatte ein Gesamtvolumen von 20 Millionen USD und eine Laufzeit von vier Jahren. Robinson hätte die anstehende Saison also eigentlich absolvieren müssen.

Während der Saison 2018/19 zog sich Robinson einen schweren Knöchelbruch zu. Der Defensive Back konnte in dieser Saison deshalb nur ein einziges Mal starten. Im Jahr 2020 erkämpfte sich Robinson erneut eine Starterrolle. Er verzeichnete in der vergangenen Saison sogar zwei Interceptions. Im Dezember des Jahres 2020 zog sich Robinson erneut eine Verletzung zu. Obwohl er im Playoff-Spiel gegen die Chicago Bears auflaufen konnte, verpasste er die Begegnung mit den Tampa Bay Buccaneers.