Die New Orleans Saints haben die Tight Ends Jared Cook und Josh Hill genau zwei Wochen vor dem Beginn der Free Agency entlassen. Während Cook am 17. März zum Free Agent werden sollte, konnten die Saints durch die Entlassung von Hill etwa 2.5 Millionen USD einsparen.

Jared Cook wird trotz solider Leistungen entlassen

Cook, der im NFL Draft des Jahres 2009 verpflichtet wurde, unterschrieb bei den Saints im Jahr 2019 ursprünglich einen Zweijahresvertrag, der einen Wert von 15 Millionen USD hatte. Bereits in seiner ersten Saison mit den Saints wurde er zum zweiten Mal in Folge für den Pro Bowl nominiert, da er 43 Catches, 705 Yards und neun Touchdowns verbuchen konnte. In der vergangenen Saison verbuchte er dahingegen nur 37 Yards, 504 Yards und sieben Touchdowns. Er beendete die Saison dennoch als der drittbeste Receiver des Teams, da nur Running Back Alvin Kamara und Wide Receiver Emmanuel Sanders mehr Yards verbuchen konnten.

Jared Cook New Orleans Saints
IMAGO / Icon SMI

Trotz seines Erfolges wird Cook in der kommenden Saison für ein anderes NFL Team auflaufen. Als die Saints in der Divisional Round der NFL Playoffs auf die Tampa Bay Buccaneers trafen, führte ein Fumble von Cook zur Kehrtwende des Spiels. Die Buccaneers erzielten hierbei einen Fumble Return Touchdown und bezwangen die New Orleans Saints letztendlich problemlos.

Wieso wurde Josh Hill ebenfalls gekündigt?

Während Cook bereits für fünf verschiedene Teams gespielt hat, verbrachte Hill die ersten acht Jahre seiner Karriere in New Orleans. Der ehemalige undrafted Free Agent unterschrieb bei den Saints am Ende der Regular Season des Jahres 2018 eine Vertragsverlängerung, die eine Laufzeit von drei Jahren und einen Wert von 8.85 Millionen USD besaß. Hill, der nicht als Receiver, sondern eher als Blocker genutzt wird, verbuchte 2020 nur acht Catches, 46 Yards und einen Touchdown, was die niedrigsten Werte seit seiner Rookie-Saison sind. Seine mageren Leistungen im vergangenen Jahr sind wohl auch der Grund für die plötzliche Entlassung. So können die Saints nämlich Cap Space einsparen und bekommen zudem die Möglichkeit, einen weiteren Spieler zu verpflichten.

So geht es für die New Orleans Saints nun weiter

Da Cook und Hill nun nicht mehr im Kader der Saints sind, ist Tight End Adam Trautman, der bald seine zweite NFL Saison bestreitet, an die Spitze des Depth Charts gestiegen. Der letztjährige Rookie konnte in sechs seiner 15 Spiele starten, wobei er 15 Catches, 171 Yards und einen Touchdown verbuchte. Dennoch sollte klar sein, dass die New Orleans Saints, während dieser Offseason unbedingt weitere Tight Ends verpflichten müssen. Ob sie dies nun im Draft oder der Free Agency tun, bleibt derzeit ungewiss.