Kategorien
News

New Orleans Saints verpflichten Emmanuel Sanders

Drew Brees und die New Orleans Saints bringen eine weitere große Waffe für ihren Super-Bowl-Run im Jahr 2020 ein. Nach Angaben von Josina Anderson (ESPN) unterzeichnet der ehemalige San Francisco 49ers Wide Receiver Emmanuel Sanders einen Zweijahresvertrag mit den Saints. Adam Schefter berichtet, dass Sanders Vertrag einen Wert von 16 Millionen Dollar haben wird, der optional aber bis zu 19 Millionen Dollar betragen kann. Der zweimalige Pro Bowler soll zuvor sowohl den Dallas Cowboys als auch an den Green Bay Packers abgesagt haben.

Emmanuel Sanders
Emmanuel Sanders
Bild:imago images / ZUMA Press

Emmanuel Sanders blühte bei den 49ers erneut auf

Emmanuel Sanders wurde zur Mitte der vergangenen Saison von den Denver Broncos zu den 49ers getradet. Bei den San Francisco 49ers erlebte der 33-Jährige eine Art Wiedergeburt. In 10 Spielen der regulären Saison fing er 36 Pässe für 502 Yards und drei Touchdowns. Sanders trug dazu bei, die Offensive der 49ers immens zu verstärken, denn San Francisco schaffte es bis zum SuperBowl LIV, den sie mit 31:20 gegen die Kansas City Chiefs verloren haben.

Der ehemalige SMU-Star wurde von den Pittsburgh Steelers in der dritten Runde des NFL Drafts im Jahr 2010 ausgewählt. Seine ersten vier Spielzeiten verbrachte er dann auch bei den Steelers, aber erst bei den Denver Broncos brach er wirklich aus. Im März 2014 unterzeichnete Emmanuel Sanders einen Dreijahresvertrag mit Denver und erkämpfte in jeder seiner ersten drei Spielzeiten (nach dem unterzeichnen des Vertrages) mindestens 1000 Receiving Yards.

Sanders gehörte auch zu dem Denver Broncos Team, das den Super Bowl 50 gegen die Carolina Panthers gewann. Als sich die Quarterback-Situation bei den Broncos verschlechterte, ging es aber auch mit der Produktion von Sanders bergab. Nachdem er zur Mitte der Saison 2019 zu den 49er wechselte, bewies er, dass er immer noch eine gefährliche Offensivwaffe ist.

Die Verpflichtung von Emmanuel Sanders sollte Michael Thomas, der im Jahr 2019 Marvin Harrisons Rekord für die meisten Passempfänge in einer einzigen Saison gebrochen hat, etwas entlasten. Drew Brees orchestrierte im vergangenen Jahr die siebtbeste Passoffensive der NFL. Diese Einheit dürfte mit Sanders, der in 144 Karrierespielen 601 Receptions für 7.893 Yards und 42 Touchdowns verzeichnet hat, einen weiteren großen Schritt nach vorn machen.