Skip to main content

NFL: Comeback von umstrittenem Quarterback Johnny Manziel in Kanada

Foto: Johnny Manziel/Imago/ZUMA Press

Der umstrittene Quarterback Johnny Manziel unternimmt einen neuen Anlauf, seine Karriere wieder in Gang zu bringen. Dieses Mal allerdings versucht er sich natürlich nicht in der NFL, wo für ihn der Zug zunächst einmal abgefahren ist nach seinen Alkohol-Exzessen, seinen verbalen Aussetzern und seiner häuslichen Gewalt gegen seine Freundin. Stattdessen gab es nun Auftritt Nummer eins in Kanada – peinliches Interview inklusive!

Neustart in der Canadian Football League

In der Canadian Football League (CFL) haben die Hamilton Tiger Cats nun ihr erstes Vorbereitungsspiel auf die neue Saison absolviert. Dabei durfte Johnny Manziel auflaufen, der bekanntlich in der NFL bei den Cleveland Browns gescheitert war. Bei seinem Comeback durfte Manziel bei der 18:36 Niederlage gegen die Toronto Argonauts den Starter auf der Quarterback-Position Jeremiah Masoli ersetzen. Seine Bilanz: null Punkte für die Tiger Cats, eine International-Grounding-Strafe, neun von elf Pässen erfolgreich. Dies brachte dem Team aus Hamilton immerhin 80 Yards Raumgewinn – aber eben keine Punkte.

Johnny Manziel fällt gleich wieder negativ auf

Bei seinem ersten Auftritt in der CFL nach zuvor zwei Begegnungen in der Spring League hatte Manziel vor allem zwei negative Highlights zu bieten. Da wäre zum einen die Intentional-Grounding-Strafe. Als er an der gegnerischen Zwölf-Yards-Linie den Ball unter Druck weggeworfen hatte und ihn nicht zur Line of Scrimmage zurückbrachte, wurde auf die Strafe entschieden. Peinlichkeit Nummer zwei von Johnny Manziel beim Comeback. Das Interview nach dem Spiel. Da sagte er nämlich:

“Hört zu, ich lasse mich hier nicht rumschubsen. Du kannst mich anmachen, aber ich stecke nicht zurück. Ich bin hier, um Football zu spielen, ich lasse mich nicht wie Scheiße behandeln.”

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*