Skip to main content

NFL: Erhöhung der Salary Cap zum fünften Mal in Folge

In der National Football League in den USA gibt es bekanntlich weder Auf- noch Absteiger. Daher hat die Liga schon vor vielen Jahren Maßnahmen ergriffen, um den Wettbewerb möglichst ausgeglichen zu gestalten. Eine davon ist das Verfahren, neue Spieler in eine Mannschaft zu holen, die sogenannten Drafts. Eine andere Maßnahme ist die Salary Cap (Gehaltsbeschränkung). So etwas gibt es auch in anderen amerikanischen Profiligen und soll dabei helfen, den Wettbewerbsvorteil gegenüber finanzschwachen Mannschaften gering zu halten. Die Grenze ergibt sich aus den Gesamteinnahmen der NFL, davon soll dann ein bestimmter Prozentsatz für Spielergehälter aufgewendet werden. Dieser Betrag wird wiederum durch die Anzahl der Mannschaften dividiert, um den Betrag pro Team zu bekommen.

Foto: Ian Rapoport/Imago/Icon SMI

Erhöhung auf bis zu 178,1 Millionen Dollar

Laut dem NFL-Insider Ian Rapoport bekommen die NFL-Teams in der kommenden Saison zusätzlichen finanziellen Spielraum, denn die Salary Cap soll auf 174,2 bis 178,1 Millionen Dollar angehoben werden. Wie hoch es am Ende tatsächlich wird, soll am Saisonende bekanntgegeben werden. Auf die Summe habe sich die Liga bei einem Treffen am Dienstag geeinigt. Im vergangenen Jahr lag die Salary Cap noch bei 167 Millionen US-Dollar.

Insgesamt bereits Erhöhungen von 47 Millionen Dollar

Es wäre bereits die fünfte Erhöhung der Gehaltsgrenze hintereinander. Seit 2012 wurde die Salary Cap nach Schätzungen von „NFL.com“ um 47 Millionen Dollar angehoben. Wie “Over The Cap” berichtet, haben die San Francisco 49ers und Cleveland Browns in der Offseason den größten finanziellen Spielraum in puncto Salary Cap.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Ich akzeptiere

*
*