Skip to main content

NFL Preseason – Arizona Cardinals gegen Dallas Cowboys

Die Arizona Cardinals haben gegen die Dallas Cowboys ihr drittes NFL Preseason in Folge gewonnen, dies wird ihnen wohl den Einstieg in die Regular Season um Einiges erleichtern. Bei den Dallas Cowboys sieht der verlauf der diesjährigen NFL Preseason nicht ganz so rosig aus, da die Cowboys bis jetzt kein einzigesNFL Preseason Spiel gewinnen konnten. Noch schlimmer ist aber die Art und Weise, wie die Dallas Cowboys gegen die Arizona Cardinals verloren haben, die Cowboys konnten nämlich gerade so 3 Punkte erringen, wohingegen die Cardinals ohne wirkliche Probleme 27 Punkte erzielen konnten.

Schlechte Leistung der Dallas Cowboys Offense

Von Seiten der Dallas Cowboys gibt es nicht wirklich viele Lobenswerte Aktion, nennenswert sind vielleicht die 52 Receiving Yards von Dres Anderson oder die 157 Passing Yards in 17 Completions von dem Rookie Quarterback Mike White. Dabei konnte White aber keinen Touchdown erzielen, sondern er warf eine Interception. Dies kann man ihm aber nicht übel nehmen, da er in einer Hälfte ganze vier mal gesackt wurde. Am meisten fallen einem bei den Dallas Cowboys die negativen Aktionen gegen die Arizona Cardinals auf. Das größte Unheil sind dabei nicht etwa die drei Punkte, sondern die acht Turnover, für die die Offensive der Dallas Cowboys verantwortlich sind. Es ist klar, dass dies viel mit der starken Leistung der Arizona Cardinals Defensive zutun hat, aber 5 Fumbles in einem NFL Preseason Spiel sind selbst für die schlechtesten Teams eine Blamage. Auch die Defensive konnte nichts gegen die starken Arizona Cardinals ausrichten, sie konnten nämlich keinen Ball intercepten, keinen Fumble erzwingen, sondern nur einen Sack erkämpfen.

Der Arizona Cardinals Outside Linebacker Chandler Jones im NFL Preseason Spiel gegen die Dallas Cowboys.

imago/ZUMA Press

Arizona Cardinals in Topform

Die Arizona Cardinals waren zwar offensiv besser als die Dallas Cowboys, der Unterschied ist aber nicht wirklich groß, da die meiste Arbeit von der Arizona Cardinals Defense geleistet wurde. Vor allem die Passing Offense der Arizona war gegen die Cowboys nicht sonderlich gut, der Grund dafür sind die 63 Passing Yards in 13 Würfen. Die Rushing Offense war hingegen viel besser, das beste Beispiel dafür ist der Runningback T.J. Logen, Logen konnte nämlich 86 Yards in nur 6 Läufen gewinnen. Des Weiteren ist er für den einzigen Arizona Cardinals Touchdown gegen die Dallas Cowboys verantwortlich. Die Arizona Cardinals Defensive spielte den größten Faktor im Spiel gegen die Dallas Cowboys. Zwei konkrete Beispiele für die gute Leistung der Arizona Cardinals Defensive sind der Cornerback Patrick Peterson und der Defensive End Vontarrius Dora. Peterson war dabei sogar für den zweiten und letzten Touchdown der Arizona Cardinals verantwortlich, da er einen Ball interceptet hat, welchen er dann 30 Yards bis in die Endzone befördern konnte. Dora ist für uns aber der klare Man of the Match, da der Arizona Cardinals Defensive End 3 Sacks und zwei Tackles for Loss erzielen konnte, damit ist er der mit Abstand dominanteste Spieler in der Partie zwischen den Dallas Cowboys und den Arizona Cardinals gewesen.

Was bedeuten die Leistungen in der NFL Preseason für beide Teams?

Für viele Dallas Cowboys Fans, sollte diese NFL Preseason ein besorgniserregendes Ereignis sein, da die Dallas Cowboys seit einigen Jahren große Probleme mit der Führung des Teams haben, dies hat sich in den letzten Jahren auch gut in der Leistung des eigentlich so talentierten Teams gezeigt. Für die Arizona Cardinals hingegen wird diese Saison relativ vielversprechend, da das Jahrelange Quarterback Problem nun anscheinend gelöst worden ist. Dabei wurden dann auch noch die anderen Positionen des Teams aufgestockt, weshalb dies ein durchaus gutes Jahr für die Arizona Cardinals und ihre Fans werden kann.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere