NFL: Schneeschieben kostet 15 Yards

Manche Dinge, die gern mit der Redewendung „Schnee von gestern“ abgetan werden, können noch in der Gegenwart große Auswirkungen nach sich ziehen. Ein regelrechtes Paradebeispiel für diese Aussage ist das Spiel im Blizzard, welches die Buffalo Bills sowie die Indianapolis Colts austragen mussten. Eben jenes Spiel erfuhr ein Ereignis, welches nunmehr sogar Auswirkungen auf die aktuelle Regelgebung in der NFL haben wird.

NFL: Verrücktes Spiel im Schnee

Das Duell zwischen den Bills sowie den Colts wird zweifelsohne als eines der kuriosesten Football-Matches der vergangenen Saison in die Geschichte eingehen. Am 14. Spieltag tobte ein heftiger Blizzard, was natürlich echte Football-Cracks nicht vom Spiel abhält. Beide Teams mühten sich angesichts der Gegebenheiten sowie des Gegners hinein zur Overtime, es war ein echter Schneegestöberkampf mit dem letztlich besseren Ende für das Heimteam. Adam Vinatieri sollte als Held für die Colts in Erscheinung treten, da er knapp eine Minute vor Spielende durch einen PAT den 7:7 Ausgleich erzielen konnte.

Foto: Imago/Icon SMI

Ein spätes Drama

Vinatieri jedoch war bei seiner Aktion nicht allein. Sowohl seine Teamkollegen als auch einige Staff-Mitglieder haben Vinatieri den Schnee auf dem Platz weggeräumt, wofür die Colts sogar eine Auszeit genommen haben. Ohne diese Aktion hätte die Verlängerung höchstwahrscheinlich nicht erreicht werden können doch die NFL ist wachsam und wird dieses Verhalten künftig unter Strafe stellen. Laut der neuen NFL-Regelung dürfen ab der neuen Spielzeit nur noch ausschließlich Spieler den Schnee vom Feld räumen, nicht jedoch Staff-Mitglieder. Sollte eben jenes Personal eingreifen wird das Team anschließend durch eine 15 Yard Strafe sanktioniert.

Weiterhin ist es künftig auch wichtig, wie der Schnee weggeräumt wird. Dies ist künftig nur noch mit den Füßen oder Händen erlaubt. Handtücher oder gar eine Schneeschippe bzw. anderweitige Hilfsmittel sind künftig verboten. Diese Regelung an sich ist nicht neu, doch wird sie künftig rigoroser umgesetzt. Dies geschieht, damit nicht zukünftig auch noch Schnee von gestern für Wirbel von Heute sorgt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.