NFL Wetten: Atlanta Falcons – Green Bay Packers Wett Tipp 05.10.2020

Die extrem formstarken Green Bay Packers sind heute Nacht die Gastgeber des Monday Night Football-Games, in dem sie auf die Atlanta Falcons treffen. Eine Begegnung von Mannschaften, die in zwei völlig unterschiedliche Richtungen gehen. Beide Teams gingen mit großen Hoffnungen in die NFL-Saison 2020, doch nur drei Wochen nach Beginn der aktuellen NFL-Saison sind die Packers ungeschlagen und die Falcons sieglos. Nichtsdestotrotz dürfte ein Showdown zwischen zwei der stärksten Offensiven der Liga für ein faszinierendes Spiel sorgen. Aufgrund eines breiten Wettangebots und tollen Quoten könnte diese Partie auch für Fans von NFL Wetten durchaus interessant werden. Nachfolgend einige der besten Sportwetten Anbieter für NFL Wetten.

Top NFL Wettanbieter Bonus Angebote

1
100% bis zu 150€ Bonus - Lizenz in Deutschland!
98%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
2
125% bis zu 125€ Bonuscode SPORT125
94%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
3
100% bis zu 100€ Bonus
96%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!

Atlanta Falcons – Green Bay Packers Vorschau

Die ersten drei Wochen der Saison waren für die Falcons, die nach einer 30:26-Niederlage gegen die Bears mit 0-3 in diese Saison starten, sehr brutal. Nach dem schockierenden Zusammenbruch gegen die Cowboys in Woche 2 haben die Falcons nun die unglückliche Ehre, das erste Team in der Geschichte der NFL zu sein, das in aufeinanderfolgenden Spielen eine Führung von 15 oder mehr Punkten im letzten Viertel verspielt hat. Die letzten zwei Wochen haben auch schmerzhafte Erinnerungen an den kolossalen Absturz der Falcons gegen die Patriots im Super Bowl LI wachgerufen.

Ein Anstieg der Verletzungen und eine angeschlagene Verteidigung spielten hierbei eine wichtige Rolle beim Untergang Atlantas zu Beginn der Saison. Dennoch gibt es einen Silberstreif am Horizont. Das gefährlichste 0-3 Team hat noch einige Spiele vor sich. Doch wenn Head Coach Dan Quinn seinen Job bei den Atlanta Falcons behalten will, muss er sein Team schleunigst in die richtige Bahn bringen. Ein Sieg gegen die Formstarken Green Bay Packers wäre hierfür bereits ein sehr guter Anfang.

Atlanta Falcons - Green Bay Packers
Atlanta Falcons – Green Bay Packers
Bild: imago images / ZUMA Wire

Interessantes Matchup für beide Teams

Nach ihrem Sieg gegen die New Orleans Saints (37-30) stehen die Packers mit 3:0 in der noch jungen Saison ziemlich gut da. Auch sie haben in der vergangenen Woche NFL-Geschichte geschrieben, allerdings ist dies ein positiver Rekord: Sie sind das erste Team, das in jedem der ersten drei Spiele einer Saison 35 oder mehr Punkte erzielt hat, ohne auch nur einen einzigen Turnover zuzulassen. Die Offensive von Matt LeFleur ist eindeutig in atemberaubender Form. Bei einem Durchschnitt von 6,9 Yards pro Spielzug und 40,7 Punkten pro Spiel, dem besten Ergebnis der NFL, sollte auch klar sein, warum dies so ist. Bei ihrer Verteidigung gibt es jedoch noch viel Spielraum für Verbesserungen. Die Green Bay Packers lassen nämlich durchschnittlich 6,6 Yards pro Spielzug zu, dies ist der schlechteste Wert in der NFL. Das dürfte für eine sehr interessante Dynamik sorgen. Die Green Bay Packers werden nämlich versuchen, ihre perfekte Bilanz gegen die geschwächten Atlanta Falcons beizubehalten.

Können die Atlanta Falcons Aaron Rodgers und seine Offense stoppen?

Trotz einigen verletzten Offensive Lineman und Receivern ist es Aaron Rodgers gelungen, alle drei Verteidigungen, mit denen er in dieser Saison bisher konfrontiert wurde, mit Leichtigkeit zu überwinden. Er konnte insgesamt 67 Prozent seiner Pässe anbringen und erkämpfte damit 887 Yards, neun Touchdowns und keine einzige Interception. Auch an diesem Montagabend wird der zweimalige NFL-MVP wieder eine durchaus schwierige Aufgabe vor sich haben. Ihm fehlen derzeit einige wichtige Schlüsselspieler und sein Team ist noch überaus unerfahren.

Nachdem er gegen New Orleans die besten Zahlen seiner Karriere erzielt hatte, wurde Wide Receiver Allen Lazard der letzte Green Bay-Passfänger, der dem Verletzungsfehler zum Opfer fiel. Nun besteht die Hoffnung, dass Star-Wide-Receiver Davante Adams diese Woche zurückkehren kann, nachdem er in Woche 3 mit einer Kniesehnenverletzung ausgeschieden ist. Adams trainierte in dieser Woche in begrenztem Umfang, was vielversprechend ist, aber er behauptete auch, dass er 100 Prozent sein müsse, um am Montagabend das Feld zu übernehmen.

Sollte Adams zurückkehren, dürfte Aaron Rodgers kaum Schwierigkeiten haben, die schwachen Defensive Backs aus Atlanta zu zerlegen. Die Falcons waren in den ersten drei Wochen schrecklich schlecht gegen den Pass – sie erlaubten 350,3 Yards pro Spiel (Platz 31 in der NFL), neun Touchdowns (Gleichstand für die meisten in der Liga) und 15 Pässe mit 20 Yards oder mehr (Gleichstand für den 31. Platz).

Wenn Adams noch immer nicht spielen kann, wird Rodgers dazu gezwungen sein, sich auf eine sehr unerfahrene Wide Receiver-Truppe zu stützen, die von Marquez Valdes-Scantling und Darrius Shepherd angeführt wird. Seine Tight Ends Robert Tonyan, Jace Sternberger, Mercedes Lewis und Josiah Deguara müssen hierbei also helfen, die vorhandenen Lücken zu füllen. Zusammen mit den Running Backs Aaron Jones und Jamaal Williams ist dies sogar sehr gut möglich. Trotz den vielen Verletzungen sollte man damit rechnen, dass Aaron Rodgers mal wieder einen Weg findet, seine Offensive souverän durchs Spiel zu führen. Vor allem das angeschlagene Atlanta Falcons Backfield dürfte ihm dabei helfen.

Falcons Passing Game als entscheidender Faktor gegen die Green Bay Packers

Die bisherigen Defizite der Atlanta Falcons in dieser Saison waren bereits vor dieser Saison durchaus bekannt. Quarterback Matt Ryan hat jedoch den hohen Standard beibehalten, den wir vom ehemaligen MVP gewohnt sind. In drei Spielen belegt Ryan mit 961 Passing Yards, sieben Touchdowns und nur zwei Interceptions den dritten Platz der NFL. Aber ähnlich wie bei Rodgers fehlen Ryan derzeit wichtige Receiver, da auch die Atlanta Falcons von Verletzungen geplagt sind.

Die gute Nachricht ist, dass Julio Jones diese Woche zum Training zurückkehrte, nachdem er das Spiel gegen die Bears in der vergangenen Woche mit einer Kniesehnenverletzung verpasst hatte. Die schlechte Nachricht ist, dass der Wide Receiver auf keinen Fall zu 100 Prozent fit sein wird. Erschwerend kommt hinzu, dass Calvin Ridley, der in der NFL mit 349 Receiving Yards und vier Receiving Touchdowns jeweils auf Platz zwei und Platz eins steht, am Montagabend ebenfalls wegen einer Knöchelverletzung ausfallen könnte. Auch hier könnte der Receiver nur angeschlagen zurückkehren. Und es steht noch nicht fest, ob Russell Gage, der dritte Wide Receiver bei den Atlanta Falcons, spielen darf. Hierbei kommt es darauf an, ob er das Concussion Protocol der NFL erfüllen kann. Tight End Hayden Hurst (9 Rec, 111 Yds., 2 TDs) ist Atlantas viertbester Receiver und derzeit auch die einzige Top-Option für Ryan, die nicht von einer Verletzung geplagt wird.

Die Green Bay Packers haben in den vergangenen drei Spielen durchschnittlich das dritthöchste Passer Rating (113,4) der NFL zugelassen. Zudem rangieren sie bei den durchschnittlich zugelassenen Passing Yards pro Spielzug (8.4 Yards) und Passing Touchdowns (7) am unteren Ende der Liga. Dies ist zwar ein überaus günstiges Matchup für die Atlanta Falcons, aber Ryan wird seine besten Waffen auf dem Feld haben müssen (während diese einigermaßen Fit sind), um die schwache Passabwehr von Green Bay am Montagabend voll auszunutzen zu können.

Wie groß wird der Einfluss des Laufspiels in der kommenden Partie sein?

Da diese beiden leistungsstarken Passoffenisven am Montagabend wohl durch Verletzungen behindert werden, müssen sich die Packers und Falcons möglicherweise mehr auf das Laufspiel stützen, um ihren jeweiligen Offensiverfolg weiterzuführen. Es gibt auch Grund zu der Annahme, dass beide Mannschaften in dieser Hinsicht durchaus Erfolgreich sein könnten.

Das Laufspiel der Atlanta Falcons war in dieser Saison bisher nichts wirklich Besonderes, mit durchschnittlich 109,7 Yards pro Spiel, liegen sie hier nämlich nur auf Rang 18 der NFL. Doch Atlanta zeigt mit 144 Rushing Yards und zwei Touchdowns gegen Chicago, dass sie eine durchaus fähige Rushing Offense besitzen. Todd Gurley zeigte mit 80 Yards bei nur 14 Carries, dass er noch immer an frühere Leistungen anknüpfen kann. Zudem konnte er in dieser Partie einen Rushing Touchdown erzielen. Währenddessen erzielte sein Running Back-Kollege Brian Hill bei nur neun Carries 58 Yards und einen Touchdown. Dies ist ein ermutigendes Zeichen für die Atlanta Falcons. Sie treffen nämlich auf eine geschwächte Green Bay Packers Defense, die ohne ihren führenden Tackler Christian Kirksey (Verletzung an der Schulter) auskommen muss. Eine Verteidigung, die mit Kirksey in der Aufstellung bereits sehr großzügige 5.5 Yards pro Laufspielzug zulässt.

Die Green Bay Packers besitzen derzeit mit durchschnittlich 171,7 Yards pro Spiel die zweitbeste Laufoffensive der Liga. Running Back Aaron Jones führt das Backfield der Packers an. Mit 303 Rushing Yards (6,1 Yards pro Spielzug) belegt er derzeit den zweiten Platz der NFL. Zudem konnte er vier Rushing Touchdowns erzielen, was der Höchstwert der NFL ist. Währenddessen konnte Jamal Williams ebenfalls 98 Yards bei 21 Carries erkämpfen.

Das Backfield der Green Bay Packers wird gegen die Atlanta Falcons auf eine Laufverteidigung treffen, die in dieser Saison bisher rund 113 Rushing Yards pro Spiel zugelassen hat und somit relativ eindeutig im Mittelfeld der NFL steht. Hierbei haben sie in den vergangenen drei Spielen fünf Rushing Touchdowns zugelassen. Sogar mit der Tackling-Maschine Deion Jones in den eigenen Reihen, wird es für die Atlanta Falcons Defense über aus schwer sein, das starke Laufspiel der Green Bay Packers am Montagabend zu bremsen.

Green Bay Packers gegen Atlanta Falcons Vorschau und Prognose

Die Atlanta Falcons könnten jetzt theoretisch 2-1 stehen, und vor allem ihre überaus gefährliche Passing Offense ist derzeit in einer sehr guten Form. Sie sind sogar durchaus gut genug, um gegen die schwache Passverteidigung der Green Bay Packers genügend Punkte zu erzielen. Doch da Julio Jones, Calvin Ridley und Russell Gage allesamt von Verletzungen geplagt sind, hat Matt Ryan möglicherweise nicht die Feuerkraft, die er braucht, um die Packers mit seinem Passspiel zu besiegen. Selbst wenn Ryan es schafft, das Passspiel der Atlanta Falcons auf Hochtouren zu bringen, wird es nahezu unmöglich sein mit der unglaublichen Green Bay Packers Offensive mitzuhalten. Auch eine Top-Leistung von Todd Gurley könnte hier nicht wirklich weiterhelfen, da die Green Bay Packers Offensive im Durchschnitt 460 Yards und 40.7 Punkte pro Spiel erzielt. Dies ist der Bestwert der NFL.

Aaron Rodgers muss möglicherweise auch mit einem etwas angeschlagenen Receiving-Corps arbeiten, falls Top-Target Davante Adams am Montagabend noch nicht zu 100 Prozent Fit sein sollte. Aber selbst, wenn Adams gegen die Atlanta Falcons ausfallen sollte, dürfte Rodgers gegen das überaus schwache Backfield der Atlanta Falcons keine allzu großen Schwierigkeiten haben. Die Green Bay Packers können sich zudem auch auf Aaron Jones und ein sehr starkes Laufspiel verlassen, was vor allem bei einem angeschlagenen Receiving-Corps überaus nützlich ist. All dies wird sich für die verletzungsgeplagte Atlanta-Verteidigung, die in der NFL bis dato die meisten Punkte zugelassen hat (36 Punkt pro Spiel), als Zuviel erweisen. Hier sollte also klar sein, weshalb nur eine NFL-Wette auf einen Sieg der Green Bay Packers in Erwägung gezogen werden sollte.

NFL Wetten: Atlanta Falcons – Green Bay Packers Wett Tipp

Die Green Bay Packers setzen ihre Siegesserie fort und besiegen die noch immer sieglosen Atlanta Falcons. Wenn du dir einen größeren Gewinn sichern willst, haben wir eine zusätzliche NFL Wette für dich: In der Partie zwischen den Atlanta Falcons und den Green Bay Packers werden mindestens 53 Gesamtpunkte erzielt. Wenn man sich die durchaus schwachen Verteidigungen beider Mannschaften anschaut, und diese mit ihren absolut explosiven Offensiven vergleicht, sollte klar sein, warum diese NFL Wette überaus sicher ist. Die besten Quoten für diese NFL Wetten findet man bei Betano, hier gibt es für Neukunden den 100 Euro Betano Bonus.