NFL Wetten: New Orleans Saints – Green Bay Packers Wett Tipp 28.09.2020

Am frühen Montagmorgen. deutscher Zeit, treffen die New Orleans Saints am dritten Spieltag der neuen Saison auf die Green Bay Packers. Die Saints starteten mit einem tollen Auftaktssieg, mussten aber am zweiten Spieltag direkt wieder eine Niederlage hinnehmen. Normalerweise spielt das Team in der National Football Conference South. Die Green Bay Packers, aus der National Football Conference North, dagegen starteten standesgemäß mit zwei Siegen. Die Packers wollen sich erneut den Einzug in die Playoffs sichern. Die Saints müssen die Niederlage aus dem Wild Card Weekend revidieren. Damit steht ein spannender Abschluss des dritten Spieltages an. Nachfolgend die besten Anbieter aus unserem Wettanbieter Test für NFL Wetten.

Top Wettanbieter für NFL Wetten

1
100% bis zu 150€ Bonus - Lizenz in Deutschland!
98%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
2
100% bis zu 100€ Bonus
98%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!
3
125% bis zu 125€ Bonuscode SPORT125
94%
Bewertung
Bonus Holen! Bonus Holen!

New Orleans Saints – Green Bay Packers Vorschau

Mit den New Orleans Saints und den Green Bay Packers treffen zwei sehr unterschiedliche Teams aufeinander; nicht nur was die Erfolge aus den letzten Playoffs betrifft. In der National Football Conference South belegten die Saints in der vergangenen Saison den ersten Platz vor den Atalanta Falcons. Bei 16 Spielen gelangen ihnen 13 Siege und mussten nur drei Niederlagen hinnehmen. Dadurch ergibt sich eine Siegprozentquote von 81,3 Prozent. Außerdem kamen sie insgesamt auf 458:341 Punkte. Das ist gleichbedeutend mit einer positiven Differenz von 117 Punkten. In der National Football Conference reichte es mit dieser Leistung zu einem guten dritten Platz. Der kommende Gegner, die Green Bay Packers dagegen landeten auf dem zweiten Platz. Die Saints schieden am Wild Card Weekend gegen die Minnesota Vikings aus. Die Packers gelangten in die Playoffs, mussten allerdings gegen die San Francisco 49ers passen. Im späteren Super Bowl unterlagen die 49ers aber ebenfalls den Kansas City Chiefs. Die Green Bay Packers wurden Meister der National Football Conference North. Auch sie gewannen 13 der 16 Partien und kommen auf eine Siegquote von 81,3 Prozent. Die Punktedifferenz war etwas schlechter, aber mit 63 trotzdem im positiven Bereich. Die Saints starteten mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison, die Packers legten mit zwei Siegen direkt einen perfekten Auftakt hin.

New Orleans Saints
New Orleans Saints
Bild: imago images / ZUMA Wire

New Orleans Saints: Die aktuelle Form

Die New Orleans Saints haben das erste Ausrufezeichen in der NFC South gesetzt und die favorisierten Tampa Bay Buccaneers mit Superstar Tom Brady geschlagen. Damit gelang den Saints um Trainer Sean Payton auch der Auftaktsieg. Am Ende lautete der Spielstand 23:34 auch Sicht der Buccaneers. Die Mannschaft aus New Orleans, konnte zwar nur zwei Viertel für sich entscheiden, allerdings gelang ihnen im zweiten Viertel auch ein fulminantes 0:17. Mit vier Touchdowns setzten sie sich letztendlich gegen die Bucceneers durch, die drei Touchdowns erzielten. Im zweiten Spiel der neuen Saison, nämlich am 22. September, begrüßten die Saints die Las Vegas Raiders. Dieses Spiel ging mit 24:34 verloren. Das erste Viertel ging mit 10:0 Punkten noch an die Saints, doch danach ließ die Leistung stark nach. Die Raiders entschieden die drei weiteren Viertel für sich. In dieser Partie gelangen den Saints lediglich drei Touchdowns, während die Raiders auf vier kamen. Wegen der schlechteren letzten Leistung hoffen sie Saints natürlich auf eine Wiedergutmachung im kommenden Aufeinandertreffen mit den Packers. Zumal sie in der vergangenen Saison die Playoffs verpassten und am Wildcard Weekend gegen die Minnesota Vikings nach Verlängerung 26:20 ausschieden.

New Orleans Saints: Die letzten Ergebnisse

  • 22.9.: New Orleans Saints – Las Vegas Raiders 24:34 (2. Spieltag der Regular Season)
  • 13.9.: Tampa Bay Buccaneers – New Orleans Saints 23:34 (1. Spieltag der Regular Season)
  • 5.1.: Minnesota Vikings – New Orleans Saints 26:20 n.V. (Wild Card Weekend)
  • 29.12.19: New Orleans Saints – Carolina Panthers 42:10 (17. Spieltag der Regular Season)
  • 22.12.19: New Orleans Saints – Tennessee Titans 38:28 (16. Spieltag der Regular Season)
  • 17.12.19: Indianapolis Colts – New Orleans Saints 7:34 (15. Spieltag der Regular Season)
  • 8.12.19: San Francisco 49ers – New Orleans Saints 48:46 (14. Spieltag der Regular Season)
  • 29.11.19: New Orleans Saints – Atalanta Falcons 26:18 (13. Spieltag der Regular Season)

Green Bay Packers: Die aktuelle Form

Die aktuelle Form der Green Bay Packers könnte nicht besser sein. Dem Team von Trainer Matt LaFleur gelangen direkt zum Saisonstart zwei Siege. Den Auftakt machten die Packers am 13. September mit einem 43:34 gegen die Minnesota Vikings. Ging das erste Viertel noch mit 3:7 an die Vikings, überzeugten die Packers mit einem starken 19:3 im zweiten Viertel. Die weiteren Ergebnisse waren 7:0 und 14:24. Damit war der erste Sieg für die Packers nur noch Formsache. Mit 5:4 Touchdowns, 2:1 Fieldgoals und 5:1 Extrapunkten, setzten sie sich sicher durch. Am zweiten Spieltag der Regular Season reisten die Green Bay Packers zu den Detroit Lions. Die Lions gewannen zwar das erste Viertel noch 14:3, danach allerdings konnten sie in den beiden darauffolgenden Vierteln (0:14 und 0:17) nicht mal einen Punkt holen. Auch das letzte Viertel ging mit 7:8 an die Packers. Mit fünf Touchdowns machten die Packers kurzen Prozess mit bis zum Ende kämpfenden Detroit Lions, für die es am Ende aber nicht reichte. Am Ende der vergangenen Saison schlugen die Packers die Seattle Seahawks in den Divisonal Playoffs und rückten so in die Playoffs der Conference Championships vor. Wie bereits erwähnt, schieden sie dort aber gegen den späteren Super Bowl Teilnehmer, die San Francisco 49ers mit 20:37, aus Sicht der Packers, aus.

Green Bay Packers: Die letzten Ergebnisse

  • 20.9.: Detroit Lions – Green Bay Packers 21:42 (2. Spieltag der Regular Season)
  • 13.9.: Green Bay Packers – Minnesota Vikings 43:34 (1. Spieltag der Regular Season)
  • 20.1.: Green Bay Packers – San Francisco 49ers 20:37 (Playoffs – Conference Championships)
  • 13.1.: Seattle Seahawks – Green Bay Packers 23:28 (Divisional Playoffs)
  • 29.12.19: Green Bay Packers – Detroit Lions 23:20 (17. Spieltag der Regular Season)
  • 24.12.19: Green Bay Packers – Minnesota Vikings 23:10 (16. Spieltag der Regular Season)
  • 15.12.19: Chicago Bears – Green Bay Packers 13:21 (15. Spieltag der Regular Season)
  • 8.12.19: Washington Redskins – Green Bay Packers 15:20 (14. Spieltag der Regular Season)

New Orleans Saints – Green Bay Packers: Team News

Wir haben bereits erwähnt, dass die New Orleans Saints überraschend gegen die Tampa Bay Buccaneers gewinnen konnten. Das war nicht zu erwarten, denn bekanntermaßen spielt Footballsuperstar Tom Brady bei den Buccaneers. Er ist der Der erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte. Saints-Quarterback Drew Brees konnte sich in diesem Duell behaupten und führte seine Mannschaft zum Sieg. Equanimeous St. Brown, Wild Reciever bei den Green Bay Packers und einer der wenigen Spieler mit deutschen Wurzeln in der NFL, ist immer noch verletzt. Wegen einer Knieverletzung und der darum verpassten Trainingseinheit wurde er auf die sogenannte Injured-Reserve-Liste gesetzt. Voraussichtlich müssen die Packers noch drei Wochen auf ihn verzichten. Star-Quarterback Aaron Rodgers legte im Spiel gegen die Detroit Lions eine ganz besonders starke Leistung hin. Erst im April hatten die Packers beim Draft Quarterback Jordan Love von den Dolphins geholt, ob er in Rodgers Fußstapfen treten kann, ist fraglich. Mit mehr als 40 Punkten in beiden Spielen der neuen Saison, scheint die Offensive bestens gerüstet.

Ein Blick in die Historie

Ein Blick in die Historie zeigt, dass der letzte Sieg der New Orleans Saints im Super Bowl noch gar nicht so lange zurück liegt. Den Titel National Football League Meister sicherten sie sich im Jahr 2009. Im selben Jahr wurden sie Conference und Division-Sieger. In der NFC South gelangen ihnen insgesamt sechs Division-Titel. Seit 2017 stehen die Saints durchgängig auf Platz eins. 13mal standen sie nun schon in den Playoffs zuletzt im Jahr 2019. Die Green Bay Packers sicherten sich schon viermal den Super Bowl. Der letzte Meistertitel datiert aus dem Jahr 2010. Insgesamt neun Conference-Sieg gibt es in der Teamhistorie. In der NFC gelang der letzte Sieg auch im Jahr 2010. In der NFC North stehen mittlerweile 10 Division-Siege auf der Liste. In den Playoffs waren die Packers bislang 33mal vertreten. Zuletzt schieden sie in der zweiten Runde der Playoffs aus.

Der direkte Vergleich: New Orleans Saints – Green Bay Packers

  • 34 Begegnungen
  • 11 Siege der New Orleans Saints
  • 23 Siege der Green Bay Packers
  • 733: 927 Punkte

Bislang gab es zwischen den New Orleans Saints und den Green Bay Packers 34 Aufeinandertreffen. Bei diesen Begegnungen gelangen den Saints 11 Siege. Die Packers hingegen waren 23mal siegreich. Die Bilanz spricht also eine deutliche Sprache, vor allem, wenn man auf die Punktebilanz schaut. Hier steht es nämlich 733:927. Fast 200 Punkte mehr konnten die Green Bay Packers gegen die New Orleans Saints erzielen. Das letzte Mal trafen die beiden Teams im Jahr 2017 aufeinander. Am 22. Oktober siegten die New Orleans Saints mit 26:17. Dafür endete die vorangegangene Partie im Jahr 2015 mit einem souveränen 10:38 Erfolg der Packers über die Saints. Den höchsten Sieg der Green Bay Packers gegen die Mannschaft aus New Orleans gab es im Jahr 2005. Damals mussten die Saints ein desolates 3:52 hinnehmen. Den Packers gelangen insgesamt viele hohe Siege über die Saints. Zuletzt das schon erwähnte 10:38 aus dem Jahr 2015. Dadurch, dass die Saints im letzten Spiel einen Sieg einfahren konnten, könnte man davon ausgehen, dass die Packers durchaus auf eine Revanche aus sein werden.

New Orleans Saints – Green Bay Packers NFL Wetten und Wett Tipps

Was können also mögliche Wett-Tipps der Begegnung New Orleans Saints gegen die Green Bay Packers sein? Die Buchmacher favorisieren das Heimteam. NEO.bet bietet dafür eine Quote von 1,60 an. Ein Sieg der Green Bay Packers notiert bei diesem Anbieter 2,42. Wir denken insgesamt, dass beide Teams durchaus gleichwertig sind. Auch wenn die Saints die Buccaneers schlagen konnten, verloren sie ihr Spiel danach gegen die Raiders. Die Packers haben überhaupt noch nicht verloren. Wer auf Nummer sicher gehen will, könnte daher eine Handicap Wette platzieren. NEO.bet bietet für das Handicap 0:6 eine Packers Siegquote von 1,62 an. Wir denken in der ersten Hälfte des Spiels sollten noch nicht so viele Punkte erzielt werden. Beide Teams werden sich voraussichtlich langsam herantasten, um keine unnötigen Punkte zu verlieren. Bet3000 bietet für weniger als 28,5 Punkte in der ersten Hälfte die Quote von 1,50. Für das Ereignis, das in der zweiten Hälfte mehr Tore erzielt werden, als in der Ersten, zahlt dieser Anbieter sogar 2,10. Für diese beiden Wettarten wäre eine Kombination denkbar, die zwar etwas riskanter ist, aber im Erfolgsfall auch mit hohen Quoten belohnt wird. Unser NFL Wett Tipp für dieses Spiel lautet Sieg Green Bay Packers.

New Orleans Saints – Green Bay Packers NFL Wetten Quoten

Für die Partie New Orleans Saints gegen Green Bay Packers haben wir nun einige NFL Wetten Tipps herausgegeben. Nun ist es wichtig zu wissen, wo es die besten Quoten für diese NFL Wetten zu finden gibt. Dafür sollte man immer im Kopf behalten, dass besonders bei NFL Wetten sehr unterschiedlich große Wettmärkte angeboten werden. Besonders viele Optionen bietet NEO.bet. Dieser Buchmacher bietet mit 2,42 auch die beste Quote auf einen Sieg der Packers. Zum Vergleich bei bet3000 gibt es NFL Wetten auf einen Sieg der Packers 2,40 und bei bet-at-Home sogar nur 2,33. Bet3000 und NEO.bet bieten für einen Heimsieg der Saints aber beide 1,60. Diese Quote findet man auch bei Interwetten. Interwetten hat für das Ereignis, dass mehr Punkte in der zweiten Hälfte erzielt werden auch die Quote von 2,10 im Portfolio. NEO.bet bietet für die Option „weniger als 27,5 Punkte in der ersten Hälfte“ die Quote 1,78. Die Möglichkeit „weniger als 28,5 Punkte in der ersten Hälfte“ zu spielen gibt es zwar nicht, dafür ist es aber auch ein sehr großer Unterschied im möglichen Ertrag, der hier sichtbar wird. Bet3000 hat ja bekanntermaßen für weniger als 28,5 Tore die Quote von 1,50 im Angebot.