NFL Wetten: New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Wett Tipp

Viele NFL-Fans gehen davon aus, dass es schwer ist, das gleiche Team drei Mal in einer Saison zu besiegen. Nachdem die New Orleans Saints die Tampa Bay Buccaneers, während dieser Regular Season bereits zwei Mal besiegten haben, könnte man nun denken, dass ein Sieg der Buccaneers durchaus wahrscheinlich ist. Dies ist aber nun mal nicht so.

Die Football-Geschichte zeigt, dass dieses Klischee nicht mehr als Fiktion ist. Nach zwei Siegen in der Regular Season, ist ein dritter Sieg in der Postseason nämlich tatsächlich äußerst wahrscheinlich. 14 von 21 dieser Partien wurden nämlich von dem dominanteren Team gewonnen. Dazu gehören unter anderem auch die Saints, die die Carolina Panthers im Jahr 2018 gleich drei Mal besiegten. Zudem beträgt das Gesamtergebnis der vergangenen beiden Begegnungen der New Orleans Saints und der Tampa Bay Buccaneers 72:26. Dies ist ein mehr als nur eindeutiges Ergebnis.

Top-Wettanbieter für NFL Wetten

Tampa Bay Buccaneers schwächeln gegen Washington

Beide Teams gingen in der Wild Card-Round als haushohe Favoriten ins Rennen, obwohl die Buccaneers bei ihrem Auswärtsspiel gegen Washington die meiste Zeit nur einen sehr knappen Vorsprung hatten. Sie übertrafen zwar den vorhergesagten Spread, hatten aber nur etwas mehr als 14 Minuten einen Vorsprung von zwei Scores. Dennoch übertrafen sie das Team ohne Namen und sicherten sich so ihren ersten Postseason-Sieg seit ihrem Sieg im Super Bowl des Jahres 2003.

Auch die New Orleans Saints starten langsam

Die New Orleans Saints hatten besonders in der ersten Halbzeit mit den Chicago Bears zu kämpfen. Drei Fumbles, ein verschossenes Field Goal und ein Fumble von Taysom Hill sorgten vor der Halbzeit für große Probleme. Doch bereits direkt nach der Pause konnten die New Orleans Saints zu alter Form zurückfinden. Die ersten beiden Possessions der zweiten Halbzeit dauerten jeweils mehr als sieben Minuten und führten beide zu Touchdowns. Der dritte Drive, welcher ebenfalls länger als fünf Minuten dauerte, verfehlte die Endzone um weniger als ein Yard.

Es ist das erste Mal, dass die Buccaneers und die Saints in der Postseason aufeinandertreffen. Die New Orleans Saints führen in der Gesamtserie beider Mannschaften mit 37:21. Zuhause stehen sie hierbei 20:11. Zudem konnten sie die vergangenen fünf Partien gegen die Tampa Bay Buccaneers für sich entscheiden.

Wer sich besonders für NFL Wetten interessiert, wird in diesem Beitrag fündig. Wir bieten dir neben einer ausführlichen Prognose zum Spiel nämlich auch einen kostenlosen Wett Tipp, den du für deine NFL Wetten nutzen kannst.

Wenn du dich zum Thema American Football noch nicht so wirklich auskennst, kannst du dich auf Football.de außerdem über die Football Regeln infromieren.

Kann Tom Brady gegen die New Orleans Saints Defense punkten?

Brady hat in seiner ersten NFL-Saison außerhalb von New England bereits enorme Erfolge erzielt. Er beendete die Regular Season sogar mit den zweitmeisten Passing Touchdowns der NFL (40). Mit 4.633 Passing Yards verbuchte er die dritthöchste Anzahl an Passing Yards. Mit 401 Completions steht er auf dem zweiten Platz der NFL. Am wichtigsten ist aber, dass er sein neues Team bereits in seiner ersten Saison in die Playoffs geführt hat. Und dass alles trotz seines Alters. Man kann Tom Brady einfach nur immer wieder loben. Währenddessen verpasste sein ehemaliges Team zum ersten Mal seit 2008 die NFL Playoffs und steckte zum ersten Mal seit 2000 mehr Niederlagen als Siege ein.

Allerdings hatte Brady in beiden Begegnungen mit den New Orleans Saints immens zu kämpfen. Brady hatte während dieser Saison nur in drei Spielen ein schlechteres Passer Rating als 80, zwei dieser Spiele fanden gegen die New Orleans Saints statt. Er hat in dieser Saison zwar nur 12 Interceptions geworfen, doch davon gingen allein fünf auf das Konto der Saints. Zudem wurde Brady in der gesamten Saison nur insgesamt 21-mal gesackt, sechs davon musste er in den beiden Partien gegen die New Orleans Saints einstecken.

Vor allem gegen den Pass konnte sich die Defensive der New Orleans Saints mehr als nur gut behaupten. Seit Woche 14 der Saison 2019/20 hat kein einziger Gegner 300 oder mehr Passing Yards gegen die Saints Defense erzielt. Während dieser Saison ließen sie im Durchschnitt nur 215.5 Passing Yards zu. Dies ist ein unglaublich starker Wert. Zudem beendeten sie die Regular Season mit 45 Sacks, auf dem achten Platz der NFL, weshalb man auch hier sagen kann, dass die Tampa Bay Buccaneers offensiv kein leichtes Spiel haben werden.

Tampa Bay Buccaneers gegen New Orleans Saints
imago images / Icon SMI

Wieso Balance in der Offensive unabdingbar für die Tampa Bay Buccaneers ist

Bradys Probleme gegen die New Orleans Saints lassen sich wohl zum größten Teil auf das mangelhafte Laufspiel der Tampa Bay Buccaneers zurückführen. Beim Saisonauftakt in New Orleans kamen die beiden Running Backs Ronald Jones II und Leonard Fournette zusammen auf nur 71 Yards und erzielten dabei keine Touchdowns. Beim Rückspiel in Tampa kam das Duo zusammen auf nur vier Laufversuche für neun Yards und keinen Touchdown.

Die Unfähigkeit, den Ball effektiv zu laufen, hat die Tampa Bay Buccaneers während dieser Saison bereits mehr als einmal geplagt. Die Buccaneers beendeten die Regular Season, in Bezug auf Rushing Yards pro Spiel (94.9), auf dem 28. Platz der NFL. Ihre 369 Laufversuche sind die drittniedrigste Zahl der gesamten Liga. Nur 82 ihrer First Downs wurden durch Läufe erzielt. Dies ist ebenfalls der drittschlechteste Wert der NFL. Sie konnten in acht Spielen der vergangenen Saison keine 90 Rushing Yards verbuchen. Die Hälfte dieser Spiele endeten in einer Niederlage. Sie müssen zeigen, dass sie ein vitales Laufspiel etablieren können, wenn sie den Druck auf Brady mindern wollen. Nur so können sie gegen die New Orleans Saints gewinnen.

Wie wird sich die Saints Passing Offense rund um Drew Brees schlagen?

Ihr Spiel in der Wild Card-Round diente für die Offensivstars der New Orleans Saints sozusagen als Wiedervereinigung. Das Spiel gegen die Chicago Bears war die erste Partie seit der neunten Woche der Regular Season, in dem Drew Brees, Alvin Kamera und Michael Thomas zusammenspielten. Zufälligerweise endete dieses Spiel in Woche neun mit einem 38:3-Sieg gegen die Tampa Bay Buccaneers.

Brees, Kamara und Thomas überzeugen gegen die Chicago Bears

In diesem Spiel, welches in Tampa Bay stattfand, verzeichnete Drew Brees sein bis jetzt bestes Spiel dieser Saison. Sein Quarterback-Rating lag bei 135.2. Dies ist sein bester Wert seit Woche 15 der Saison 2019/20. Er brachte in dem Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers 26 von 33 Pässen an und konnte somit insgesamt 222 Passing Yards verbuchen. Zudem konnte er vier Touchdown Pässe werfen. Auch hier ist dies der Bestwert seiner Saison. Man muss aber anmerken, dass seine Leistungen im ersten Spiel gegen die Buccaneers trotz des Sieges nicht so berauschend waren: 18 Completions bei 30 Versuchen für 160 Yards und zwei Touchdowns.

Nachdem er das Finale der Regular Season verpasst hatte, kehrte Alvin Kamara in der vergangenen Woche triumphal zurück. Gegen die Chicago Bears erzielte er nicht nur seine höchste Rushing Yard-Anzahl (99 Yards) der diesjährigen Saison, sondern er bekam in diesem Spiel auch mehr Carries (23) als in jedem anderen Spiel der Saison. Im Saisonauftakt gegen die Tampa Bay Buccaneers kam er bei 12 Carries gerade einmal auf 16 Yards. Dafür erlief er aber einen Touchdown und verbuchte nebenbei auch noch 51 Receiving Yards und einen Receiving Touchdown. In Tampa Bay fing er fünf Pässe für nur neun Yards und verbuchte zudem 40 Rushing Yards und einen Rushing Touchdown bei neun Laufversuchen.

Auch Michael Thomas feierte in der Wild Card-Round sein Comeback. Der Wide Receiver stand gegen die Bears zum ersten Mal seit Woche 14 auf dem Platz. Er konnte gegen die Chicago Bears seinen ersten Touchdown in dieser Saison erzielen. Obwohl er nur fünf Pässe fing, erzielte er im Schnitt 14.6 Yards pro Reception. Dies war sein bester Wert seit dem fünften Spiel der Regular Season im Jahr 2019. Im ersten Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers verzeichnete er nur Catches für 17 Yards. In dem Auswärtsspiel der New Orleans Saints hingegen, konnte er mit fünf Catches 51 Yards erkämpfen.

NFL Wetten: New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Wett Tipp

Brees und Brady werden sich in dieser Saison zum dritten Mal gegenüberstehen. Dies ist bereits das siebte Mal, dass sich die beiden Quarterbacks in der NFL begegnen. Drew Brees und die New Orleans Saints konnten vier dieser Spiele für sich entscheiden. Ihre Wettkämpfe begannen aber bereits 1999 im College, als beide noch Mitglieder der Big Ten waren. Brady gewann hierbei ihre einzige Begegnung als College-Spieler. Wir sehen die New Orleans Saints im Spiel gegen die Tampa Bay Buccaneers als die klaren Favoriten. In dieser Begegnung sind quasi alle Matchups vorteilhaft für sie, weshalb nun noch mehr Druck auf Tom Brady Schultern liegen wird. Wir gehen davon aus, dass Drew Brees die New Orleans Saints mit einem Sieg zum NFC Championship Game führen wird.

Unser Wett Tipp für diese Partie lautet also: Sieg New Orleans Saints.

Für NFL Wetten auf diese Partie findet ihr die besten Wettquoten derzeit bei bet365. Dort könnt ihr euch zudem einen tollen Bonus auf eure ersten NFL Wetten sichern, um noch saftigere Gewinne einzufahren.