Skip to main content

Quarterback Christian Hackenberg geht zu den Oakland Raiders

Quarterback Christian Hackenberg, der in seinen zwei Spielzeiten bei den New York Jets nicht einmal zum Einsatz gekommen ist, wurde am Dienstag zu den Oakland Raiders getradet. Die Jets bekommen dafür einen zusätzlichen Siebtrunden Pick im kommenden Jahr. Hackenberg wird in Erinnerung bleiben: Er gilt als der am meisten enttäuschend Zweitrundenpick in der Geschichte der NFL. Die Trade kam nur wenige Stunden zustande, nachdem Hackenberg sich kritisch über seinen Trainerstab äußerte. Die beiden zurückliegenden Spielzeiten waren „sehr frustrierend“, weil er „keine Informationen von niemanden“ bekommen hatte, wie er seine Fähigkeiten verbessern könnte.

Foto: Christian Hackenberg/Imago/ZUMA press

Bowles: „Wir haben alles getan, was möglich war“

Laut Chefcoach Todd Bowles habe der Trade aber nichts mit den Äußerungen des Quarterbacks zu tun. „Wir wollen nur mit drei Quarterbacks weitermachen, die drei sollen es untereinander ausfechten“, so Bowles. Er bezog sich damit auf Josh McCown, Teddy Bridgewater und den Rookie Sam Darnold. Bowles rechtfertigte die Entscheidung: „Manche Spieler brauchen lange, um zu erkennen, wohin sie gehören. Einige gehen nach Kanada, andere in andere Teams und manche wechseln die Position. Wir haben alles getan, was uns möglich gewesen ist, um ihm zu helfen.“

Die Geduld der Jets war irgendwann am Ende

Die Jets holten Hackenberg in der zweiten Runde der 2016er Drafts, wohlwissend, dass er noch einige Zeit für seine persönliche Entwicklung brauchen würde. Doch die Geduld hatte ein Ende, als sie zwei Jahre später Darnold ins Team holten. In seinen zwei Jahren Inaktivität, wurde Hackenberg zu einer historischen Fußnote: Er ist der erste Quarterback seit mehr als 30 Jahren, der in den ersten beiden Runden eines Drafts ausgewählt wurde und in seinen ersten beiden Jahren keine Rolle spielte.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere