Ran.de und ProSieben MAXX: Drei Spiele der NFL am Sonntag

Die NFL-Spiele werden normalerweise in Deutschland von verschiedenen Senderanstalten übertragen. So auch vom Streaming Dienst DAZN oder von Sport1. Doch auch die Sat.1/Pro7 Gruppe hat ihre Finger im Spiel und überträgt an diesem Sonntag sieben Stunden lang insgesamt drei Spiele der höchsten amerikanischen Liga. Wir haben nachgeschaut, welche das sein werden.

19:00 Uhr: Arizona Cardinals at Los Angeles Rams

Die NFL wird wieder mal ein Spiel in der englischen Hauptstadt London austragen. Es handelt sich um die Partie zwischen den Arizona Cardinals und den Los Angeles Rams. Bei den Cardinals sind wieder alle Augen auf Adrian Peterson gerichtet, der 32-jährige konnte in der vergangenen Woche sein Debüt mit der Mannschaft geben und hatte einen großen Anteil an dem 38:33 Erfolg gegen Tampa Bay. Aber auch die Rams konnten am vergangenen Spieltag einen Sieg einfahren, mit 27:17 schlugen sie die Jacksonville Jaguars. Sollte es gegen die Cardinals einen weiteren Sieg geben, wäre die Bilanz bereits bei 5:2, was für die anstehende Bye Week eine tolle Ausgangslage wäre. Allerdings befinden sich die Cardinals derzeit in einer sehr guten Form und werden sich nicht so leicht geschlagen geben.

Foto: Imago/UPI Photo

19:00 Uhr nur im Stream: Baltimore Ravens at Minnesota Vikings

Die Partie zwischen den Baltimore Ravens und den Minnesota Vikings wird exklusiv im Livestream auf ran.de übertragen. Das gilt natürlich auch für Smartphone und Tablets. Die Ravens stehen vor einer großen Herausforderung, denn nach drei Siegen und drei Niederlagen müssen dringend Punkte her, vor allem nach der Pleite gegen die Chicago Bears. Bei den Vikings dreht sich alles um Quarterback Teddy Bridgewater. Wie wir bereits berichteten soll er wieder ins Training einsteigen, was für die Vikings einen zusätzlichen Motivationsschub bedeuten könnte. Die Mannschaft steht in der NFC North derzeit auf Platz 1.

22:05 Uhr: Dallas Cowboys at San Francisco 49ers

Das Ende dieses Sonntagabends gestalten die Dallas Cowboys und die San Francisco 49ers. Bei den Gastgeber in Frisco läuft es denkbar schlecht: Sechs Pleiten aus sechs Spielen sind nicht gerade ein berauschendes Ergebnis. Bei den Cowboys steht Ezekiel Elliott wieder auf dem Platz, der ja eigentlich gesperrt sein sollte – ein amtliches Hin- und Her vor dem Sportgericht sorgt aber jetzt dafür, dass er dabei sein kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.