Robert Griffin III ist zurück: Vertrag mit den Baltimore Ravens

Der Quarterback Robert Griffin III feiert sein Comeback in der NFL: Einst begann er als Rookie bei den Wachsington Redskins und eroberte mit seiner Spielweise die Herzen der NFL-Fans. Doch wegen diverser Verletzungen litt seine Karriere immens und so war lange nichts mehr von ihm zu hören. Am vergangenen Mittwoch dann die Nachricht: Es gibt eine Einigung mit den Baltimore Ravens. Das Team und auch Griffin selbst bestätigten die Meldung via Twitter: „Wir haben uns in der Vorwoche mit ihm getroffen, er hat hier trainiert und hatte ein sehr gutes Workout. Spät am gestrigen Abend konnten wir eine Einigung erzielen, er wird den Vertrag vermutlich Anfang der kommenden Woche unterschreiben“, verkündete Ravens-Geschäftsführer Ozzie Newsome.

Foto: Robert Griffin III/Imago/Icon SMI

Schon 2017 gab es die ersten Angebote

Griffin hat seit 2016 kein Spiel mehr in der NFL bestritten und bereits im vergangenen Jahr wollten die Griffins den Quarterback verpflichten, was der Spieler am Ende der vergangenen Saison bestätigte. Er habe bereits in der Offseason 2017 „Angebote von Arizona und von Baltimore“ vorliegen gehabt“, was er allerdings in beiden Fällen ablehnte. In Arizona sollte er nur der vierte Quarterback hinter Carson Palmer werden, bei den Ravens gab es offenbar ein Timing-Problem: „Baltimore hat mir direkt vor dem ersten Preseason-Spiel einen Vertrag angeboten, um gegen die Redskins zu starten. Hätte ich egoistisch gehandelt, dann hätte ich den Vertrag annehmen können. Aber ich wusste, dass ich innerhalb der Offense nicht bereit sein würde, um einen bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen.“ Jetzt will er seine nächste Chance nutzen, und mit den Ravens in der Saison 2018 durchstarten.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.