Als die Professional Fighters League (PFL) den ehemaligen Bellator-Weltergewichtschampion und UFC-Weltergewichtstitelherausforderer Rory MacDonald unter Vertrag nahm, schockte sie die gesamte MMA-Fangemeinde. Seit dieser überraschenden Verpflichtung ist nun allerdings schon einige Zeit vergangenen. Heute Nacht ist es jedoch endlich soweit: McDonald wird bei PFL 2 auf Curtis Millender treffen und sein PFL-Debüt geben. Ursprünglich sollte MacDonald gegen David Michaud antreten. Dieser musste jedoch aufgrund einer chronischen Herzerkrankung absagen. Michauds MMA-Karriere ist damit wahrscheinlich beendet.

Rory MacDonald – Wie sah seine Karriere bisher aus?

Nach einem kurzen Aufenthalt in der UFC absolvierte MacDonald seine letzten sechs Kämpfe bei Bellator. Dort besiegte er zunächst Paul Daley, auf den er in seinem Bellator-Debüt traf. Einige Zeit später besiegte er Douglas Lima, was ihm die Welterweight-Championship von Bellator einbrachte. MacDonald versuchte zudem auch noch die Middleweight-Championship zu gewinnen. Er wurde im Titelkampf allerdings von Gegard Mousasi besiegt.

Rory Mac Donald vs. Tarec Saffiedine
IMAGO / ZUMA Wire

MacDonald konnte seinen Titel im Bellator Welterweight Grand Prix insgesamt zwei Mal verteidigen. Er erkämpfte ein Unentschieden gegen Jon Fitch und besiegte Neiman Grace (einstimmige Entscheidung). Im Finale traf er erneut auf Douglas Lima. Gegen diesen musste er sich allerdings geschlagen geben (einstimmige Entscheidung), weshalb er selbstverständlich auch seinen Titel verlor. MacDonald wurde von der PFL bereits im Dezember des Jahres 2019 unter Vertrag genommen. Sein Debüt wurde allerdings verschoben, da die Saison des Jahres 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt werden musste.

Curtis Millender kämpfte ebenfalls in der UFC und bei Bellator

Millender verbrachte ebenfalls Zeit in der UFC. Hier konnte er sich anfangs gegen Thiago Alves (Knockout), Max Griffin (Decision) und Siyar Bahadurzada (Decision) durchsetzen. Nach Niederlagen gegen Elizeu Zaleski dos Santos und Belal Muhammad wurde er allerdings wieder entlassen. Millender wurde daraufhin von Bellator unter Vertrag genommen. Dort absolvierte er zwei Kämpfe. Zuerst besiegte er Moses Murrietta und verlor anschließend gegen Sabah Homasi.

Curtis Millender vs. Rory MacDonald Preview

Obwohl MacDonald schon einiges an Erfahrung sammeln konnte, dürfte der anstehende Kampf äußerst schwierig werden. Dies liegt vor allen daran, dass MacDonald acht Zentimeter kleiner als Millender ist. Er hat in Bezug auf die Reichweite seiner Schläge also einen klaren Nachteil. Man muss zudem anmerken, dass MacDonald in seinen vergangenen Kämpfen nicht besonders beeindruckend aussah. Er kann nämlich nicht mehr an die Leistungen anknüpfen, die er beispielsweise im Kampf gegen Robbie Lawler bei UFC 189 gezeigt hat.

McDonald ist dennoch ein großartiger Kämpfer mit einigen erstklassigen Talenten. Seine Schläge sind immer noch erstklassig und er besitzt zudem auch noch ein relativ souveränes Grappling. In seinen vergangenen Kämpfen fehlte ihm schlicht und ergreifend der nötige Biss. Angesichts seiner langen Pause ist dies äußerst beunruhigend. MacDonald hat obendrein größere Schwierigkeiten, wenn er gegen Grappling-Lastige Kämpfer antritt. Seine Kämpfe gegen Lima und Fitch sind sehr gute Beispiele dafür.

Millender, der seit dem Ausbruch der Pandemie zwei Kämpfe bestreiten konnte, besitzt nicht nur einen physischen Vorteil, sondern auch großartige Grappling-Fähigkeiten und ein überaus schnelles Striking.

Rory MacDonald vs. Curtis Millender Prediction

Die PFL sorgte in diesem Jahr schon für einige großartige Überraschungen. Clay Collard konnte sich nämlich unter anderem gegen den hoch favorisierten Anthony Pettis durchsetzen. Wir sind keinesfalls überrascht, wenn sich dieser Trend hier fortsetzt.

Wer Wetten auf die Kämpfe der PFL abschließen möchte, muss dies bei 22Bet tun. Nur hier finden Sie Wetten auf die Kämpfe der Professional Fighters League. Das Wettangebot ist hierbei sogar überraschend vielversprechend. Eine Wette könnte also durchaus lohnenswert sein. Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie die Quoten für den anstehenden Kampf zwischen Rory MacDonald und Curtis Millender aussehen.

Sieg MacDonaldUnentschiedenSieg Millender
1.224514.48