Skip to main content

Seahawks setzten Offensive Coordinator Bevell vor die Tür

In der NFL laufen bei vielen Teams gerade die Wechsel der Coordinator: So auch bei den Seattle Seahawks, die zum ersten Mal seit fünf Jahren nicht an den Playoffs teilnehmen. Als Konsequenz hat der Klub nun den langjährigen Offensive Coordinator Darrell Bevell entlassen. Bevell war seit 2011 in diesem Amt und konnte mit dem Team gemeinsam 2013 den Super Bowl gewinnen. In den vergangenen Jahren entwickelte er bei den Seahawks eine schlagkräftige Offensive und hatte einen großen Anteil an der Entwicklung von Quarterback Russell Wilson. Doch in diesem Jahr präsentierte sich der Angriff unkonstant und war dazu noch komplett von Wilson abhängig. Die Kritiker sagen zum Beispiel, dass Bevell es versäumt hat, Spieler wir Tight End Jommy Graham vernünftig in das Team zu integrieren.

Foto: Russell Wilson/Imago/ZUMA Press

Auch Cable muss sich wohl einen neuen Job suchen

Die „Seattle Times“ berichtet außerdem davon, dass O-Line Coach und Assistant Head Coach Tom Cable entlassen worden sind. Die Offensive Line war in der Saison wohl die größte Schwachstelle der Seahwaks: 43 Sacks musste Wilson 2017 einstecken. Cable war genau wie Bevell seit 2011 in Seattle tätig, vorher war er unter anderem Head Coach der Oakland Riders. Noch gibt es keine Nachfolger für Bevell und Cable, doch es gilt als sehr wahrscheinlich, dass Head Coach Pete Carroll aus dem eigenen Trainerstab die Nachfolger benennen wird.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*