Seattle Seahawks bleiben in dieser Saison weiterhin COVID-Frei

Erst am vergangenen Samstag mussten die Seattle Seahawks ihren ersten Spieler auf die neue COVID-19/Reserve-Liste setzen. Der genannte Spieler war der Defensive Tackle Bryan Mone.

Head Coach Pete Carroll sagte jedoch am Montag, dass man diese Platzierung auf die Liste nicht auf einen positiven Test zurückführen könne.

„Er ist nicht positiv getestet worden“, sagte Carroll. „Wir sind bei diesem Spieler aufgrund von Kontakten zu positiv getesteten Menschen äußerst vorsichtig. Wir versuchen diese Situation so gut wie möglich zu meistern und drücken ihm dabei die Daumen. Wir hoffen, dass es ihm gut geht. Im Moment ist noch niemand positiv getestet worden.“

Mone stand bereits wegen einer bösartigen Knöchelverstauchung auf der Injured Reserve-Liste, weshalb er womöglich für den Rest der Saison ausfallen könnte.

Der einzige andere Fall, in dem ein Spieler aus Seattle während dieser Saison auf der COVID-Liste landete, war, als der Wide Receiver John Ursua zu Beginn des Trainingslagers fälschlicherweise positiv getestet wurde. Er wurde jedoch schnell von der Liste gestrichen, da sein positiver Test schnell als falsches positives Ergebnis bestätigt wurde.

Seattle Seahawks HC Pete Carroll
imago images / Icon SMI

Seattle Seahawks bleiben erneut COVID-Frei

Die Seattle Seahawks sind während der gesamten Saison COVID-frei geblieben. Carroll sagte, dass die Seahawks den Virus Fernhalten, indem sie eine Art Wettbewerb eingeführt haben. Spieler, die genügend Distanz und Abstand halten, können sich verschiedene Belohnungen und Boni sichern. Aufgezeichnet wird das ganze durch ihre Kontaktverfolgungsmonitore.

„Wir haben im Training Teams, die nach Positionen aufgeteilt sind. Einige Positionen werden kombiniert“, sagte Carroll. „Jede Woche messen wir die engen Kontakte, die sie hatten. Danach zählen wir die Punkte, sodass wir eine Art Wettbewerb haben.
Derzeit liegen, soweit ich weiß, die Tight Ends und die Kicker vorne. Es ist ein ziemlich enger Wettbewerb, weshalb wir jede Woche die Ergebnisse veröffentlichen, welche wir dann im Auge behalten. Wir wollen die Spieler also aufmerksam auf das Virus und die entsprechenden Maßnahmen machen. Ein solcher Wettbewerb passt sehr gut zu uns, weshalb wir froh sind, eine solche Lösung gefunden zu haben. Am Ende des Wettbewerbs gibt es einige wirklich gute Preise für die Gewinner.“

„Ich glaube, man muss in dieser Situation alles geben. Das ist so eine allumfassende Herausforderung. Jede Sekunde des Tages, ob man nun hier ist, oder woanders, kann einen großen Einfluss auf das Große und Ganze haben. Deshalb wollen wir uns bestmöglich an die Regelungen halten. Es begann bei uns vor allem mit einer sehr guten Einstellung, die es uns erlaubt die Maßnahmen voll und ganz durchzuziehen“.

Ähnliche Beiträge