Seattle Seahawks platzieren Rasheem Green auf IR

Die Seattle Seahawks platzieren den Defensive End Rasheem Green auf die Injured Reserve Liste. Green hat einige neurologische Einschränkungen, die ihn dazu zwangen, das Spiel gegen die Patriots in der vergangenen Woche auszusetzen.

Verletzung von Rasheem Green ist anscheinend nur sehr mild

„Es wird nur ein paar Wochen dauern, also war dies wohl der richtige Weg, damit umzugehen“, sagte Pete Carroll, Trainer der Seahawks, nach dem Training am Freitag. „Wir erwarten, dass er bald zu uns zurückkommt. Er muss die bekannten Schritte durchlaufen, um sicherzugehen, dass er die physischen Tests bestehen kann. Deshalb wird es wohl einige Wochen dauern, bis er wieder zum Team zurückkehren kann.“

Dennoch wird Green mindestens drei Spiele verpassen, da er erst nach drei Wochen von der Injured Reserve Liste zurückkehren kann.

Der Seattle Seahawks Defensive End Rasheem Green.
imago images / Icon SMI

Seattle Seahawks Defense ist angeschlagen

Die Seattle Seahawks listen den Starting-Defensive End Benson Mayowa (Leistengegend) und den Starting-Cornerback Quinton Dunbar (Knie) als „questionable“. Dies bedeutet, dass man noch nicht sicher sagen kann, ob die beiden Spieler am Sonntag antreten können. Mayowa trainierte am Freitag in begrenztem Umfang mit und hat deshalb auch eine Chance am Sonntag zu spielen.

Die Seahawks stellten zudem Bruce Irvin Anfang dieser Woche auf die Injured Reserve, sodass sie in der Defensive nun durchaus dünn besetzt sind. Der fünftrunden-Draft Pick Alton Robinson wird deswegen wohl am Sonntag gegen in Dallas sein Debüt geben müssen.

„Wir haben kein Problem damit, ihn in jeder Situation der Partie einzusetzen“, sagte Carroll. „Wir gehen also mit der Zuversicht in die Partie, dass er gute Arbeit leisten wird.“