Simulated Reality Wetten

Simulated Reality Sportwetten sind ein neuer Trend, den schon jetzt immer mehr Sportwettenanbieter für sich entdecken. Wie die Bezeichnung bereits vermuten lässt, handelt es sich dabei keinesfalls um echte Spiele, jedoch kommen diese ihren Vorbildern aus der Realität sehr nah. Gemeint ist damit ein Kompromiss, der sich ein wenig an den echten Spielen und auf der anderen Seite an den beliebten „Fantasy Leagues“ orientiert. Mit Simulated Reality Wetten kommt bei begeisterten Sportwetten Fans nicht nur keine Langeweile auf, auch können sie ihr eigenes Fachwissen für lukrative Wetten einsetzen.

Simulated Reality Sportwetten Anbieter

Platz
Wettanbieter
Bonus
Bewertung
Bonus Holen
1
100% bis zu 100€
2
100% bis zu 150€
3
100% bis zu 100€
4
100% bis zu 100€
5
100% bis zu 150€

Was sind Simulated Reality Wetten?

Es handelt sich bei diesen um simulierte Spiele, auf die du deine Wetten platzieren kannst. Anders als beispielsweise bei den Fantasy Leagues, die vor allem im amerikanischen Raum sehr populär sind, spielen bei den Simulated Reality Wetten echte Teams. „Spielen“ ist in diesem Zusammenhang aber recht weitläufig gemeint, denn eigentlich finden diese Spiele nicht statt. Stattdessen bedient sich der Anbieter einer großen Auswahl unterschiedlicher Datensätze, wertet diese aus und simuliert anhand der Daten ein Spiel, das durchaus auch in der Realität so stattfinden könnte. Im Hintergrund arbeitet dabei eine clevere künstliche Intelligenz (KI), die die unterschiedlichen Daten bis ins letzte Detail auswertet und sie dann für die Simulation des Spiels verwendet.

Simulated Reality Wetten Interwetten

Die simulierten Spiele sind vor allem deshalb so interessant, weil sie quasi dauerhaft verfügbar sind. Anders als bei den tatsächlichen Spielen, müssen hierfür keine Spieler auf dem Platz stehen, auch die Stadien bleiben leer und Termine müssen ebenfalls nicht festgesetzt werden – wobei die Wettanbieter für ihre Simulated Reality Sportwetten natürlich solche ansetzen, um Wettbegeisterten die Möglichkeit zu gewähren, sich darauf vorzubereiten. Welche Datensätze genau dafür verwendet werden, ist stark vom jeweiligen Anbieter abhängig. Am besten ist natürlich, wenn dieser möglichst große und weitläufige Daten nutzt, da er so ein möglichst authentisches Spielgefühl aufkommen lässt.

Die Spiele selbst finden also nur digital statt, die Simulated Reality Wetten lassen sich aber im „echten Leben“ abschließen. Du könntest somit selbst dann den lukrativen Nervenkitzel der Sportwetten erfahren, wenn gerade keine Spiele angesetzt sind, zum Beispiel weil die großen Ligen pausieren oder einfach weil sie wegen der internationalen Wettbewerbe ihre Termine verschieben.

Wie funktionieren die simulierten Spiele?

Das Portfolio einzelner Anbieter kann sich stark unterscheiden. Du solltest außerdem berücksichtigen, dass es sich hierbei um einen recht neuen Trend handelt, der aktuell erst von vielen Anbietern entdeckt wird. Selbige müssen natürlich einerseits die Datensätze sammeln, auswerten und analysieren, aber auch das eigene Portfolio um die Simulated Reality Sportwetten erweitern. Deshalb sind im Bereich der Simulated Reality Wetten aktuell noch längst nicht so viele Spiele und Sportarten verfügbar, wie das sicherlich schon bald in der Zukunft der Fall sein wird.

Besonders populär im Portfolio der Simulated Reality Wetten ist der Fußball. Die Ballsportart schlechthin, die vor allem Europäer in Massen ins Stadion oder vor den Fernseher lockt, wird bereits bei einigen Anbietern geführt. Primär fokussieren sich diese auf die größten Ligen des Fußballs, also beispielsweise die:

  • Serie A
  • Bundesliga
  • Premier League
  • Primera Divison

Spanien, England, Italien und Deutschland werden also bereits von vielen Anbietern erfasst, um für diese Simulated Reality Sportwetten anzubieten. Außerdem offerieren bereits einige Anbieter die erste Liga aus Frankreich sowie kleinere Ligen, wie zum Beispiel solche aus den USA, Brasilien, Australien oder Russland. Das Angebot der Simulated Reality Wetten ist also keinesfalls nur auf die ganz großen Matches, Teams und Ligen beschränkt. Bist du eher jemand, der auf Nischenspiele und -ligen Wetten platziert, bekommst du dank der attraktiven Simulationen ebenfalls Gelegenheit dazu.

Die Besonderheit, vor allem im direkten Vergleich zu den in Amerika beliebten Fantasy Leagues, sind die echten Teams und Spieler, die da simuliert werden. Spielt also beispielsweise der FC Bayern gegen Real Madrid, findet dieses Spiel zwar nicht direkt statt, bei den Simulated Reality Wetten werden aber Datensätze ausgewertet, die das Spiel mit Hilfe der künstlichen Intelligenz simulieren. Zwar gibt es freilich keine Garantie, dass der Ausgang dieses Spiels in der Realität tatsächlich ebenso stattfinden würde, die Chancen stehen aber durchaus gut, dass das der Fall sein könnte. Letztlich entscheidet im Fußball, wie auch in jeder anderen Sportart, immer ein wenig das Glück.

Um die Varianz, also den Einfluss von Zufall und Glück, möglichst zu minimieren, werten die Wettanbieter viele authentische Datensätze aus. Diese Daten, die den Grundstein für die Simulated Reality Wetten legen, stützen sich auf eine historische Fußballdatenbank und nutzen außerdem statistische Auswerten von aktuellen Ergebnissen. Wird ein Spiel mit Hilfe der künstlichen Intelligenz simuliert, spielt die Geschichte also ebenso in das Resultat ein, wie beispielsweise die aktuelle Form der Teams oder der Kader. Bei aktuellen Spielen werden sogar Details berücksichtigt, zum Beispiel der zu diesem Zeitpunkt verfügbare Kader oder welcher Trainer gegen welchen anderen Trainer eine besonders gute Quote vorzuweisen hat.

All diese einzelnen Daten werden dann in einen Algorithmus der künstlichen Intelligenz eingespeist, der das Spiel so simuliert, wie sich auch in jedem anderen Lebensbereich Situationen simulieren lassen, sofern genügend Daten dafür vorhanden sind.

Hintergründe zu den Simulated Reality Sportwetten

Die simulierten, „echten“ Spiele, haben die Wettanbieter vor allem in Zeiten des Corona-Virus als Antwort auf die in dieser Zeit nicht stattfindenden Spiele entwickelt. Rein virtuelle Spiele, mit erfundenen Teams, Spielern und Ligen, waren bis dato keine Seltenheit. Neu ist hingegen, dass solche Simulated Reality Wetten tatsächlich echte Teams berücksichtigen. Vor der Krise und den damit abgesagten beziehungsweise pausierten Spielen und Ligen, wäre das Interesse an solchen Simulated Reality Wetten mitunter überschaubar gewesen. Immerhin fanden bis dahin regelmäßig alle Spiele statt, jeder Sportwettenbegeisterte konnte sich also gut darauf einstellen, wann die nächsten Termine angesetzt sind oder die favorisierten Mannschaften spielen.

Da mit der Absage der Spiele auch den Wettanbietern viel Umsatz entging, auf den diese wiederum angewiesen sind, sind die Simulated Reality Wetten eine attraktive Antwort – für beide Seiten. Während die Sportwettenanbieter weiterhin Spiele austragen und Wetten dafür anbieten können, selbst wenn diese lediglich simuliert sind, haben Fans von Sportwetten die Möglichkeit, die durch die Krise entstandene Langeweile zu überbrücken. Statt gar keine Wetten platzieren zu können, sind selbige nun in der Lage, die Simulated Reality Wetten zu nutzen. Zwar kann man damit natürlich kein Spiel sehen, denn das findet ja nur im Computer statt, dennoch kombinieren die Wettanbieter ihr eigenes Angebot mit vielen weiteren Leistungen und attraktiven Features, um ein möglichst authentisches Wetten-Feeling aufkommen zu lassen. Obwohl natürlich auch diese Situation für die Wettanbieter neu ist und sich selbige daher erst auf das neue Feature einstellen müssen.

Weil es sich bei den Simulated Reality Wetten eben um eine völlige Neuheit handelt, steht zum aktuellen Zeitpunkt noch längst nicht fest, ob sich diese dauerhaft durchsetzen werden. Speziell jetzt in der Corona-Krise, mit den abgesagten Spielen, erfreuen sich diese aller Voraussicht nach großer Beliebtheit. Zwar kommt mitunter nicht hundertprozentig das identische Gefühl wie bei echten Spielen auf, dennoch ist es ein attraktiver Ersatz. Insbesondere für alle, die nicht nur auf virtuelle Ligen und Teams wetten möchten. Das wiederum ist nicht für jeden interessant, denn bei solchen erfundenen Spielen und Spielern fehlt oft der realitätsnahe Bezug, außerdem ist es für engagierte Wetten-Fans weitaus schwieriger, ihr eigenes Münzen in attraktive und vielversprechende Wetten umzumünzen.

Für die Wettanbieter hat das Angebot der Simulated Reality Wetten bisher lediglich Vorteile. Mit den Simulated Reality Sportwetten sind sie in der Lage, ihren eigenen Betrieb weiter zu führen, selbst wenn aktuell keine Spiele stattfinden. Selten berücksichtigt, ist das durchaus ein großes Problem für Anbieter von Sportwetten. Diese können nämlich nur dann Wetten anbieten und einen Umsatz generieren, wenn tatsächlich Spiele stattfinden, für die sich Wetten platzieren lassen. Deshalb ist davon auszugehen, dass die Simulated Reality Wetten mitunter einen Trend darstellen, der so schnell nicht wieder verschwinden wird. Ganz besonders dann nicht, wenn die Krise oder vergleichbare Events weiterhin anhalten werden und ein regelmäßiger Spielbetrieb noch in weite Ferne rückt.

Angebot und Details zu den Simulated Reality Wetten

Für Sportfans ist natürlich besonders wichtig, dass sie mit Hinblick auf die Simulated Reality Sportwetten die identische Vielfalt genießen, die sie auch bei den echten Spielen erwartet. Für Wettanbieter ist das erst einmal eine Herausforderung, denn traditionell entstehen die angebotenen Wetten aus den Spielen heraus. Eine einfache Simulation, die lediglich das Resultat ausgibt, ist dafür nicht ausreichend. Die künstliche Intelligenz, die die Wettanbieter für ihre Simulated Reality Wetten verwenden, muss also tatsächlich das vollständige Spiel simulieren. Das geht, um bei dem Beispiel des Fußballs zu bleiben, bei einem einfachen Einwurf los und endet schließlich beim Siegtor.

Aus diesem Grund versuchen Sportwettenanbieter ein möglichst großes Angebot zu offerieren. Es geht also darum, eine Simulation der Extraklasse anzubieten, bei der es nicht nur rein um die Wette selbst, sondern auch die damit verbundene Unterhaltung geht. Deshalb offerieren diese eine Reihe von Detailwetten. Diese können sich zwischen den Anbietern unterscheiden, erwartungsgemäß werden aktuell aber vor allem solche angeboten:

  • 1, X, 2
  • Nächstes Tor
  • Over und Under Wetten
  • Wette auf das korrekte Ergebnis
  • Ob keines, beide oder nur ein Team(s) trifft

Im Fokus stehen zum aktuellen Zeitpunkt also vor allem die Teams und welche Leistung diese in der Simulation abrufen. Die Ergebnisse können durchaus vielfältig sein, da eben sowohl aktuelle wie auch historische Daten zum Einsatz kommen. Das macht die Sache auch so interessant, denn Formschwankungen der Teams werden damit ebenso berücksichtigt. Hier bedienen sich die Anbieter vor allem den aktuellen Daten, die aus dem laufenden Spielbetrieb genommen wurden. Sobald der Spielbetrieb dann wieder aufgenommen wird, würden neue authentische Daten hinzukommen und die Leistung einzelner Teams würde sich damit aktiv verändern.

Simulated Reality Wetten Comeon

Die Simulated Reality Sportwetten sind also ebenso reich an Varianz und vielseitig wie auch echte Spiele. Bist du daran interessiert, dauerhaft Simulated Reality Wetten zu platzieren, könntest du sogar die Entwicklung der jeweiligen Liga aktiv verfolgen und somit vielleicht schon frühzeitig vorhersagen, wer am Ende die Schale beziehungsweise den Pokal in der Hand hält. Zum aktuellen Zeitpunkt widmen sich die Wetten insbesondere den Teams und den Resultaten. Zwar stehen, wie eingangs erwähnt, eine Reihe von Detailwetten zur Verfügung, normalerweise aber (noch) nicht für einzelne Spieler. Finden die Simulated Reality Wetten großen Anklang, ist aber durchaus denkbar und sogar wahrscheinlich, dass solche Features in der nahen Zukunft noch als praktische Erweiterung der Simulation dienen.

Zum Ablauf der Simulated Reality Wetten

Beim Ablauf möchten die Wettanbieter ebenfalls ein möglichst authentisches Gefühl aufkommen lassen. Deshalb orientiert man sich für gewöhnlich an der Ausrichtung der tatsächlichen Spiele, selbst wenn diese beispielsweise in Zeiten der Corona-Krise nicht stattfinden. Für die Bundesliga würde das bedeuten, dass ein simuliertes Spiel am Freitagabend ausgetragen wird, während am Samstag dann fünf Begegnungen am Nachmittag und ein weiteres Spiel am Abend abgehalten werden. Zudem kommen dazu natürlich noch die Sonntagsspiele, auf die nicht selten ein Spitzenduell fällt.

Wie auch in der echten Liga und bei den Wetten, die sich den tatsächlichen Spielen widmen, kannst du mehrere Simulated Reality Wetten zeitgleich platzieren. Findest du mehrere interessante Spiele an einem Spieltag, kannst du also wie gewohnt mehrere Simulated Reality Sportwetten abschließen. Bist du vor allem an den Spielen der Bundesliga interessiert, würden diese bei den Wettanbietern wie folgt stattfinden:

  • Freitag ein Spiel 20:30 Uhr
  • Samstag fünf Spiele 15:30 Uhr
  • Samstag noch ein Spiel um 18:30 Uhr
  • Sonntag dann jeweils ein Spiel um 15:30 und eins um 18:30 Uhr

Obwohl es sich hierbei um simulierte Spiele handelt, werden Anpfiff und Schlusspfiff genau eingehalten. Somit hast die Gelegenheit, dich aktiv auf das Spiel vorzubereiten oder eine weitere Wette später einzuplanen. Der größte Vorteil gegenüber den echten Spielen liegt auf der Hand: Du musst nicht darauf hoffen, dass das Spiel tatsächlich angepfiffen wird. Die simulierten Spiele, die die Simulated Reality Sportwetten abdecken, finden zwangsläufig immer statt. Dabei spielt keine Rolle, ob vielleicht schlechtes Wetter herrscht oder der Spielbetrieb temporär ausgesetzt wurde. Da die Spiele letztlich nur simuliert werden, gibt es aus Sicht des Anbieters auch keinen Grund, diese jemals abzusagen. Somit schließen sie erfolgreich eine Lücke, die im echten Spielbetrieb immer wieder aufkommen kann.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist aber noch nicht sicher, ob die Simulated Reality Wetten auch weiterhin bestehen werden, wenn der aktive Spielbetrieb aufgenommen wurde. Es ist durchaus möglich, dass die Wettanbieter diese dann wieder aussetzen oder sie vielleicht auf andere Tage legen. Ebenso wäre denkbar, dass sie parallel zu den echten Spielen stattfinden, wobei diese Option sicherlich eher unwahrscheinlich ist, da das echte Spiel doch das größere Interesse weckt.

Dein Wettschein bei den Simulated Reality Wetten

Deinen Wettschein kannst du dir wie gewohnt komplett selbst zusammenstellen. Zwar wird ein Wettanbieter mitunter nicht hundertprozentig alle Wetten zur Verfügung stellen, wie sie bei den echten Spielen existent wären, aber zumindest ein guter Teil davon ist zu erwarten. Das gibt dir die Gelegenheit, deiner Kreativität beim Wetten freien Lauf zu lassen, zum Beispiel durch geschickte Kombi-Wetten, die dir hohe Quoten und damit mitunter einen starken Gewinn bescheren. Ebenso könntest du ganz einfach „nur“ auf das Ergebnis wetten, wenn das für dich schon ausreichend ist. Letztlich kannst du dein eigenes Wettverhalten sowie die persönlichen Präferenzen anstandslos auf die Simulated Reality Wetten übertragen und musst dich bei diesen nicht unnötig einschränken.

Wie gewohnt wirst du deine gewünschten Wetten auf der Plattform auswählen. Du kannst dir anschließend deinen eigenen persönlichen Wettschein zusammenstellen. Die Quoten bekommst du, wie sonst auch, sofort angezeigt. Damit erhältst du automatisch auch eine Übersicht über deinen zu erwartenden Gewinn, sollte dein Wettschein erfolgreich sein. Hinsichtlich der Einsätze gelten die gleichen Spielregeln, wie schon bei den echten Spielen. Möchtest du lieber mit kleineren Einsätzen wetten, ist das genauso möglich, wie hohe Einsätze auf simulierte Spiele zu platzieren. Der Gewinn aus deinem Wettschein wird automatisch ausgelöst, sobald die Wette erfolgreich war.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht sicher, ob einzelne Features aus den echten Wetten, auch bei den Simulated Reality Sportwetten übernommen werden. Das betrifft beispielsweise frühzeitige Cash-Outs, wie sie bei den herkömmlichen Sportwetten längst zum Standard avancierten.

Verfolge das Geschehen live und fiebere aktiv mit!

Eine weitere Besonderheit bei den Simulated Reality Sportwetten ist der Umgang mit dem Spiel selbst. Die Wettanbieter möchten natürlich nicht „nur“ Wetten anbieten, sondern dir und anderen Kunden reichlich Unterhaltung bieten. Aus diesem Grund kannst du die Spiele sogar live mitverfolgen! Zwar spielen dann natürlich keine echten Spieler auf dem Rasen, in der Halle oder auf einem Sportplatz, du bekommst bei vielen Anbietern aber einen Ticker angeboten, so wie er auch bei einem echten Spiel verfügbar wäre. Über diesen erhältst du viele relevante Informationen und kannst dich vom aktuellen Spielgeschehen überzeugen. Außerdem könntest du den Ticker als Anlass für weitere Simulated Reality Wetten nehmen, zum Beispiel solche, die du direkt live auf der Plattform abschließt.

Bist du also jemand, der zu seinen Simulated Reality Sportwetten gern auch das Spielgeschehen verfolgt und gegebenenfalls sogar darauf reagiert, hast du mit dem neuen Angebot durchaus Gelegenheit dazu. Der Ticker sorgt für Nervenkitzel und ein authentisches Spielgefühl, bei dem du mitunter sogar schnell vergessen wirst, dass es sich hierbei eigentlich um gar kein echtes Spiel handelt. Die Brücke zwischen Unterhaltung und möglichen lukrativen Gewinnen ist sowohl für Sportwettenfans als auch -anbieter ein cleverer Kompromiss, vor allem um die Langeweile bei einem ausgesetzten Spielbetrieb zu überbrücken.

Simulated Reality Wetten: Anbieter auswählen und Vorteile nutzen!

Zwar gibt es Simulated Reality Wetten noch längst nicht bei jedem Anbieter, tatsächlich sind sie aktuell eher eine kleine Seltenheit, das kann sich aber schnell ändern. Dann gelten für dich als Wettbegeisterte die gleichen „Spielregeln“, wie auch außerhalb der simulierten Spiele. du solltest dir also überlegen, bei welchem Anbieter du deine Wetten abschließt und durchaus auch zwischen Wettanbietern die angebotenen Quoten prüfen. Mitunter simulieren zwei Anbieter das gleiche Spiel, kommen aufgrund einer unterschiedlichen Auswertung der Datensätze aber zu verschiedenen Ergebnissen und Quoten. Solche Unterschiede kannst du zu deinem eigenen Vorteil nutzen, um die Simulated Reality Wetten möglichst lukrativ zu spielen.

Mögliche Unterschiede, die dich bei den Wettanbietern erwarten, sind beispielsweise:

  • Das Angebot an Sportwetten.
  • Die Tiefe, in der Wetten verfügbar sind.
  • Die unterschiedlichen Ligen, die simuliert werden.
  • Unterschiedliche Quoten.
  • Weitere Features der Plattform, wie Live-Wetten oder frühzeitige Cash-Outs.

Außerdem solltest du bei deiner Wahl des Wettanbieters immer spezielle Angebote berücksichtigen, vor allem einen möglichen Neukundenbonus. Da noch nicht alle Wettanbieter die Simulated Reality Wetten anbieten, ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass du durch die simulierten Sportwetten einen neuen Anbieter für dich entdeckst – oder sogar zwischen mehreren Wettanbietern die Auswahl hast. Dann solltest du nicht vergessen, dass viele Sportwettenanbieter aktiv um neue Kunden kämpfen und diesen daher attraktive Vergünstigungen anbieten, entweder in Form von Frei-Wetten oder beispielsweise einem Sportwetten Bonus auf die erste Einzahlung. Aus diesem Grund lohnt sich ein Vergleich der Anbieter, die aktuell Simulated Reality Wetten im Portfolio haben.

Die Zahlungsmethoden sowie die Plattform selbst könntest du ebenfalls in deine Entscheidung einfließen lassen. Vor allem bei den Simulated Reality Wetten sind da noch recht große Unterschiede zu erwarten. Wie detailliert ein Live-Ticker von einem simulierten Spiel ausfällt, schwankt zwischen den Anbietern. Im Zweifelsfall kannst du dich auch nach mehreren Anbietern umschauen und dann den nutzen, wo dir für deine Simulated Reality Wetten der größte Unterhaltungswert geboten wird. Letztlich geht es für viele Wettbegeisterte ja nicht nur um die Wette selbst, sondern auch um die Erfahrung sowie Unterhaltung, die mit dem Spiel und der Wette einhergeht.

Sportwettenanbieter feilen weiter an ihrer KI

Die künstliche Intelligenz, die letztlich das Fundament für die Simulated Reality Sportwetten legt, wird kontinuierlich optimiert und erweitert. So sind virtuelle und simulierte Spiele zwar keine völlige Marktneuheit, es ist aber zumindest neu, wie aktiv diese von Wettanbietern beworben und wie detailreich sie angeboten werden. Es ist deshalb außerdem davon auszugehen, dass die Anbieter konsequent weiter an ihrer Strategie sowie der künstlichen Intelligenz (KI) arbeiten werden, um möglichst realitätsnahe Ergebnisse zu ermöglichen.

So ist die Meisterschaft in einer virtuell simulierten Liga zwar nicht genauso viel wert, wie eine echte Meisterschaft im realen Leben, für dich und andere Sportbegeisterte aber eine super Erweiterung. Mit der Zeit ist daher auch davon auszugehen, dass die Buchmacher ihr eigenes Portfolio konsequent erweitern werden, zum Beispiel um neue Ligen oder einfach neue Sportarten. Vor allem andere beliebte Sportarten, wie Tennis, Hockey, American Football oder Handball, bieten sich ebenfalls für simulierte Wetten an. Bis dahin regiert vor allem der Fußball, wie auch außerhalb der Simulation, das Spiel- und Wettgeschehen bei den Anbietern und ihren Simulated Reality Sportwetten.