Sportveranstaltungen und das Coronavirus

Das Coronavirus grassiert in ganz Europa, der Fußball ist richtigerweise zur Nebensache geworden. Viele Länder haben bereits den Ligabetrieb komplett eingestellt, dies sind aktuell die Schweiz, Italien und Spanien.

Bundesliga

Die Bundesliga wird, stand heute, die Saison zunächst ohne Zuschauer weiterspielen, es wird also auf unbestimmte Zeit nur noch Geisterspiele geben. Schaut man nach Hannover, wo soeben der zweite Corona Fall im Team bestätigt wurde, kann man erahnen, was in den nächsten Tagen und Wochen noch folgen könnte. Bei Hannover 96 wurde nämlich nach dem zweiten Corona Fall die gesamte Mannschaft für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Hannover 96 kann somit für mindestens zwei Wochen kein Bundesligaspiel mehr bestreiten. Es ist absolut nicht abwegig, dass in den kommenden Tagen und Wochen auch in anderen Teams fälle von Corona auftreten.

UPDATE 13.03.2020
Die DFL hat soeben alle Bundesligaspieltage bis nach der Länderspielpause abgesagt. Wie es danach weitergeht muss man sehen, sollte die pause deutlich länger dauern, sind Auswirkungen auf die EM 2020 im Sommer wohl kaum mehr zu vermeiden.

Coronavirus
Bild: Lizenzfreie Stockillustrations-Nummer: 1621031059

Champions und Europa League

Eine von der Spanischen Zeitschrift Marca verbreitete Meldung, wonach die UEFA alle Champions und Europa League Spiele absagen würde, hat sich als falsch herausgestellt. Die Europa League Spiele am heutigen Abend finden wie geplant statt, abgesehen von den abgesagten Spielen zwischen FC Sevilla und AS Rom sowie inter Mailand gegen den FC Getafe.

In der Champions League wird in der kommenden Woche definitiv das Spiel zwischen Manchester City und Real Madrid abgesagt, da ein Spieler der Basketballmannschaft von Real Madrid positiv auf Sars-CoV-2 getestet wurde. Über weitere Ausfälle in der Champions League ist stand heute nichts bekannt.

Wie sieht es bei anderen Sportarten aus?

DEL

Die DEL hat die vergangene Saison vor Beginn der Playoffs beendet, einen Meister wird es in der Deutschen Eishockey Liga also in diesem Jahr nicht geben.

Handball

In der Handball Bundesliga wird man sich in der kommenden Woche mit der Thematik beschäftigen, da an diesem Wochenende ohnehin keine Ligaspiele stattfinden.

Basketball in Europa

Die Basketball Bundesliga hat den Spielbetrieb eingestellt. Ziel sei es die Saison 2019/2020 zu einem späteren Zeitpunkt geordnet zu Ende zu spielen. Geisterspiele sind für die Clubs der Basketball Bundesliga keine Option, da diese auf Zuschauereinnahmen nicht verzichten können. Dies ist nur allzu verständlich, da beim Basketball nicht die Sponsorengelder gezahlt werden wie zum Beispiel in der Fußball Bundesliga. Auch der Basketball Weltverband hat entschieden den gesamten Spielbetrieb zu unterbrechen. Dies betrifft unter anderem die Champions League und den FIBA Europe Cup.

NBA

In der NBA gibt es ebenfalls schon mindestens einen mit dem Coronavirus infizierten Spieler. Hierbei geht es wohl um Rudy Gobert von den Utah Jazz welcher sich kürzlich noch über das Coronavirus lustig gemacht hatte. Die NBA hat daraufhin den Spielbetrieb auf unbestimmte Zeit eingestellt.

Formel 1

Zur Formel 1 gibt es noch keine endgültige Aussage. Es kann aber als sehr wahrscheinlich angesehen werden, dass das erste Rennen in Australien abgesagt wird. Die nächsten 3 Rennen wären in Bahrain, Vietnam und China. Es ist also schwer vorstellbar, dass auch nur eines dieser Rennen zum geplanten Termin stattfinden wird.

Fazit

Wie man sehen kann, hat die Corona Pandemie Einfluss auf nahezu jede Sportart. Letztendlich ist es völlig richtig, im Zweifelsfall ein Spiel oder auch eine ganze Liga pausieren zu lassen. Nichts geht über die Gesundheit und durch dieses widerliche Virus kann eben diese nicht mehr für alle beteiligten sichergestellt werden. Hier Spielen Nichtmal nur die Zuschauer eine Rolle, sondern auch die Sportler selbst wie der Fall Hannover 96 deutlich zeigt. Wäre bei diesen beiden Spielern erst nach dem nächsten Spieltag das Coronavirus festgestellt worden, hätte es sicher mehr als nur zwei Fälle gegeben. Ob sich bereits andere Spieler von Hannover angesteckt haben, ist uns nicht bekannt. In jedem Fall werden nun keine Spieler der kommenden Gegner durch eben jene Spieler angesteckt.