Sportwetten mit Gewinnprogression

Wann immer du dich mit Sportwetten und dem Thema Sportwetten Strategien beschäftigst, wirst du über kurz oder lang auch das Wort Progressions Wettstrategie hören. Sie wird oftmals als Tipp für sichere Gewinne genannt, wenngleich wir vorwegnehmen möchten, dass es keine exakte und definitive Strategie gibt, mit der du hundertprozentig Gewinne erzielen kannst. Dies gilt auch für das Stichwort Progression bei Sportwetten. Du hast zwar höhere Chancen auf einen Gewinn, musst dafür allerdings andere Risiken in Kauf nehmen. 

Sportwetten Strategien
Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1191697435

Was bedeutet Progressions Wettstrategie im Bereich Sportwetten?

Im eigentlichen Sinne steht Progression für eine bestimmte Folge von Zahlen. Du kannst die Progression am besten anhand des Spielens von Roulette beschreiben, bei dem die Wahrscheinlichkeit auf die Farben Schwarz oder Rot zu setzen und damit zu gewinnen, bei 50 Prozent liegt. Überträgst du die Progression auf eine Wettstrategie für deine Sportwetten, solltest du dich also auf eine bestimmte Wettart festlegen, bestenfalls auf die 2-Wege Wette, bei der es nur zwei Möglichkeiten gibt. Damit du mit dieser Art der Wettstrategie deine Chancen auf einen Erfolg erhöhst, solltest du bereits einiges an Erfahrungen mit Sportwetten gesammelt haben und genauestens über den Wettmarkt Bescheid wissen. Je besser die Quoten auf den Wettseiten und durchschnittlichen Gewinnmöglichkeiten, desto eher kannst du mit dieser Wettstrategie dein Wettkonto verbessern.

Wie du mit Gewinnprogression Sportwetten setzen kannst

Damit du die Progressions Wettstrategie bei deinen Sportwetten einsetzen kannst, musst du dich an einige wichtige Faktoren halten. Als erstes setzt du setzt einen gewünschten Betrag und falls er verloren geht, verdoppelst du bei der nächsten Wette den Einsatz. Achte unbedingt auf die gleichbleibende Quote, sie darf zwar höher, aber nicht niedriger sein als die beim ersten Tipp. Geht auch die zweite Wette verloren, machst du genau so weiter. Bei jedem Tipp verdoppelst du den Einsatz, bis ein Gewinn erzielt wird. Die Chancen, mit dieser Strategie irgendwann einen Gewinn zu erzielen ist vergleichbar hoch. Aber auch das mögliche schnelle Ansteigen deiner Ausgaben. Hast du dir als Beispiel ein Limit von 10 € für die erste Wette gesetzt, bist du bei vier verlorenen Tipps bereits bei einem Einsatz von 160 €. Liegt die Quote beispielsweise bei 2,5 würdest du beim fünften Mal einen Gewinn in Höhe von 400 € erzielen, hättest aber bereits 310 € gesetzt. Je niedriger die Quote bei deinen Tipps, desto niedriger auch der Ertrag. Du solltest also beachten, dass sie bestenfalls nicht unter 2,0 liegt. Außerdem solltest du dir im Vorfeld eine Wettart wie zum Beispiel UFC/MMA Wetten überlegen, bei der du bleibst. Am besten geeignet sind die 2-Wege Wetten. Denn wenn es nur zwei Möglichkeiten gibt, besteht eine 50 zu 50 Chance auf einen erfolgreichen Tipp.

Welche Arten von Wettstrategien mit Progression gibt es?

Es gibt im Allgemeinen etliche Fachbegriffe im Bereich Sportwetten. Die Progressions Wettstrategie ist nur eine von ihnen. Und sie wird noch einmal unterteilt in Gewinnprogression und Verlustprogression. Was es im Einzelnen bedeutet, haben wir in den folgenden Abschnitten kurz erläutert. Ein wichtiger Vorteil für die Progression bei Sportwetten ist eine gewisse Affinität für Zahlen. Du kannst damit auch ohne besondere Kenntnisse im Wetten Gewinne erzielen.

Gewinnprogression

Bei der Gewinnprogression handelt es sich um eine risikoreichere Variante der Progressions Wettstrategie. Das liegt daran, dass du bei einer gewonnenen Wette den Einsatz beim nächsten Tipp erhöhst. Und zwar um die Höhe, die du bei deinem Gewinn erzielt hast. Damit setzt du zusätzliches Geld ein, welches du bereits gewonnen hast. Bist du erfolgreich, wirst du durch den höheren Einsatz logischerweise auch höher belohnt. Allerdings ist das Risiko groß, dass du einen bereits erzielten Gewinn sofort wieder verspielst und am Ende nichts davon hast.  

Verlustprogression

Interessanter und sehr wahrscheinlich auch gewinnbringender ist die Verlustprogression. Wie bereits weiter oben im Artikel beschrieben, erhöhst du bei jeder verlorenen Wette den Einsatz um das Doppelte des vorherigen. Damit wirst du sicherlich irgendwann Glück haben und auf jeden Fall die eingesetzten Beträge in Form von einem Gewinn erstattet bekommen. Wieviel letztendlich an zusätzlichem Geld erzielt werden kann, hängt zum einen von der Quote ab und zum anderen, wie viele Tipps du mit der Verlustprogression spielen musstest, um am Ende eine platzierte Wette zu gewinnen.

Unterschiedliche Chancen und Risiken beim Spielen mit Progression

Wie du siehst, kannst du auf verschiedene Weisen Sportwetten mit Progression spielen. Auch was die Chancen und Risiken betrifft, gibt es einige Unterschiede. Konzentrieren wir uns auf die Chancen der Gewinnprogression, lässt sich schnell sagen, dass sie weder konstant noch besonders groß sind. Du musst auf jeden Fall sehr diszipliniert bei dieser Wettstrategie sein, damit es am Ende nicht doch noch zu einem Verlust kommt. Theoretisch setzt du zwar am Anfang dein eigenes Geld, und nach dem ersten Gewinn konzentrierst du dich auf die Beträge, die du damit erzielt hast. Hältst du dich hierbei nicht strikt an diese Regel, kann es trotz Wettstrategie mit Gewinnerfolg zu einem Verlustgeschäft für dich werden. 

Etwas anders sieht es bei der Alternative zur Gewinnprogression bei Sportwetten aus. Der Vorteil der sogenannten Verlustprogression ist, dass du auf jeden Fall irgendwann ein Plus erreichst, denn laut Rechnung wird eine gewonnene Wette über kurz oder lang eintreffen, also zu einem Gewinn führen. Als Nachteil kann genannt werden, dass die Höhe des Gewinns ziemlich klein ausfallen kann und du bei mehreren verlorenen Wetten hintereinander auf ziemlich hohe Einsatzbeträge kommen kannst. Man nennt diese Form der Wettstrategie auch Martingale System. Ähnlich, aber etwas anders, geht es zu, wenn du den verlorenen Einsatz bei der nächsten Wette verdoppelst oder bei einem erzielten Gewinn dagegen wieder halbierst. Benannt wurde diese Strategie nach dem französischen Mathematiker d´Alambert. Im Schnitt kannst du mit beiden Methoden, unter Einhaltung von stabilen Quoten und konstantem Weitermachen, ziemlich sicher Sportwetten spielen. Das Risiko kann man mit einem Sportwetten Bonus für Neukunden zumindest zum Start deutlich reduzieren.

Unsere Tipps für das Spielen mit Progressions Wettstrategie

Es gibt, wie bereits erwähnt, viele verschiedene Wettstrategien, die deine Chancen auf den Gewinn erhöhen sollen. Dazu zählt auch die Progressions Wettstrategie. Allerdings möchten wir dir mit auf den Weg geben, dass du dich zwingend an die Vorgaben dafür halten musst. Vor allem benötigst du ein gut gefülltes Wettkonto, wenn es vielleicht mal zu einer längeren Verlustphase kommen sollte. Das gilt zumindest für die Verlustprogression. Diese Wettstrategie sieht vor, dass der Einsatz solange von Wette zu Wette verdoppelt wird, bis es zu einem Gewinn kommt. Setzte dir selbst ein Limit und wenn du dich für eine Strategie entschieden hast, bleibe fest dabei. Nur wenn du Geduld hast, kannst du damit auch Erfolge erzielen. Und sei dir bewusst, dass es mit dieser Wettstrategie auch durchaus nur zu kleinen Nettogewinnen kommen kann.

Unser Fazit zur Progressions Strategie

Nachdem wir nun die wichtigsten Gesichtspunkte der Progressions Wettstrategie für Sportwetten kennengelernt haben, können wir sagen, dass alles durchaus interessant scheint. Allerdings würden wir hier eher die Verlustprogression empfehlen, denn ein Gewinn ist ziemlich sicher, sofern du dich an alle Vorgaben hältst. Dazu gehört das Einhalten der stabilen Quote, der gleichen Wettart und die stetige Verdopplung des Einsatzbetrages nach einer verlorenen Wette. Im Allgemeinen ist die Progressions Wettstrategie aber nur eine von vielen, die du ausprobieren kannst. Ob der Spaß und die Spannung dabei vielleicht verringert wird, ist die große Frage. Schließlich gibt es aus unserer Sicht viele Gründe, die für ein unkompliziertes Wetten sprechen, welches mithilfe spontaner Entscheidungen in Wettart und Höhe des Einsatzes erfolgt. Dies gilt besonders für Neulinge auf dem Gebiet der Sportwetten. Für langjährige und geübte Wetter eignet sich die eine oder andere Wettstrategie dagegen sehr. Zum Beispiel die Gewinnprogression Wettstrategie. Wir empfehlen dir, alles einfach mal zu versuchen.

Dennis
Letzte Artikel von Dennis (Alle anzeigen)