Skip to main content

Steelers sichern sich die Tabellenspitze in der AFC – zumindest bis Sonntag

Dank einer Gala von Quarterback Ben Roethlisberger und Receiver Antonio Brown konnten die Pittsburgh Steelers das Donnerstagsspiel gegen die Tennessee Titans mit 40:17 gewinnen. Dabei kam es zu einer spektakulären Szene, als sich der Ball zwischen Hand und Helm einklemmte, bei dem Versuch von Brown, die Pille zu fangen. Mit 17 Punkten im letzten Viertel dominierten die Steelers die Partie am Ende total und jetzt liegen die Steelers, zumindest bis zum Sonntag, an der Spitze der AFC. Bereits nach zwei Minuten konnten Roethlisberger und seine Mannschaft den ersten Touchdown abliefern, Brown fing einen 41-Yards-Pass seines Quarterback. Die Titans wurde von der „No-Huddle-Offense“ der Steelers komplett aus dem Konzept gebracht. Mit dieser Offensivvariante hatte die Mannschaft bereits gegen die Colts am vergangenen Spieltag Erfolg.

Foto: Imago/UPI Photo

Roethlisberger kommt auf 299 Yards und vier Touchdowns

Die Titans konnten sich nach den ersten Punkten der Steelers noch bis ins dritte Viertel recht gut behaupten, Moriata sammelte während des Spiels 306 Yards und einen Wurf- sowie einen Lauf-Touchdown. Allerdings stand er das gesamte Spiel über massiv unter Druck. Die Defense der Steelers stand gut und zwang ihn zu vier Interceptions. Auf der anderen Seite kam Roethlisberger auf insgesamt 299 Yards und vier Touchdowns, drei davon konnte Brown fangen. Für die restlichen Punkte sorgte Kicker Chris Boswell mit seinen vier Field Goals. Mit fünf Siegen in Folge und insgesamt acht Siegen aus zehn Spielen steht Pittsburgh nun an der Spitze der AFC. Die Partiots könnten allerdings gegen die Oakland Raiders am Sonntag wieder aufschließen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere