Das erste Spiel am 23. Spieltag in der Bundesliga findet an diesem Freitag in Bremen statt. Der SV Werder Bremen empfängt Eintracht Frankfurt und somit das Team der Stunde. Während die Bremer vor einer Woche mehr oder minder kläglich versagt haben, besiegte die Eintracht den FC Bayern München im eigenen Stadion. Seit Anfang Dezember gab es keine Niederlage in der Liga mehr. Das sind alles klare Fakten, weitere werden wir für unsere Wett Tipps SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt aufzeigen. Wir möchten jedoch direkt darauf hinweisen, dass Favoriten nicht immer erfolgreich sind. Gerade in diesen Wochen gab es hier etliche Beispiele aus der Bundesliga. Nachfolgend zunächst die Top 3 Bundesliga Wettanbieter aus unserem Sportwetten Test.

Eintracht Frankfurt als klarer Favorit

Von den reinen Fakten her ist aber der Gast in diesem Spiel der Favorit. Eine Siegesserie, die Chance auf die Champions League und vor allem die Art und Weise des Spiels, sind Faktoren für einen gewissen Optimismus. Und den FC Bayern München besiegt man auch nicht einfach so. Die Bremer müssen aufpassen, dass sie nicht doch noch ganz nach unten in der Tabelle rutschen. Auf der anderen Seite sollte man nach einer schwachen Leistung nicht direkt wieder Schwarz malen. Die Medien gehen bekanntlich gerne so vor. Objektiv betrachtet gab es in der gesamten Saison nur drei oder vier wirklich schwache Werder Spiele, eines davon halt am letzten Sonntag in Hoffenheim. Nach den anderen hat die Mannschaft sich sofort stabilisiert präsentiert.

Werder Bremen - Eintracht Frankfurt
Werder Bremen IMAGO / Jan Huebner

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Wett Tipps

Der Bundesliga Wettanbieter Betway bietet die beste Quote für einen Sieg von Eintracht Frankfurt in diesem Spiel. Sie liegt bei 1,83. Wie bereits in der Einleitung erwähnt und wie wir später weiter ausführen werden, ist die Mannschaft aus Hessen nach jeder Logik favorisiert. Ob sie am Ende tatsächlich gewinnt, weiß man natürlich erst nach 90 Minuten. Aber die Tendenz geht in diese Richtung.

Ein Unentschieden und ein Bremer Sieg wären Überraschungen. Die Quote 4,0 für die erstgenannte Option, gezahlt von Unibet, sowie die Wettquote 4,4, gezahlt für den Werder Sieg ebenfalls von Unibet, sind die Optionen, die wir an dieser Stelle nennen möchten. Vollkommen ausgeschlossen ist nichts.

Einen Einsatz, ob beide Mannschaften treffen oder nur eine, halten wir für interessant. Eintracht Frankfurt ist für die Offensive bekannt. Die Mannschaft greift die Gegner früh an und erzielt allgemein viele Tore. Stürmer André Silva ist wieder mit von der Partie, was er gegen die Bayern nicht war. Bei Werder könnte der lange vermisste Stürmer Niklas Füllkrug wieder auf dem Platz stehen. Einmal abgesehen davon, dass in den letzten beiden Spielen kein Bremer Tor erzielt worden ist, hat die Mannschaft doch regelmäßig getroffen. Der Trainer möchte es allgemein wieder etwas offensiver angehen, die Quote von 1,70, gezahlt von Sportempire, spricht für einen Tipp auf beide Teams treffen.

SV Werder Bremen: Statistik und aktuelle Form

So wirklich in Abstiegsgefahr war der SV Werder Bremen in dieser Saison noch nicht. Und das hat nichts mit absolvierten Spieltagen zu tun, sondern mit dem Abstand nach unten. Es sind immer noch fünf Punkte auf Tabellenplatz 16, allerdings bei einem Spiel weniger. Nach einer Niederlage gegen die TSG 1899 Hoffenheim am vergangenen Sonntag und nach einem einzigen schwachen Spiel darf man hier nicht alles schlecht reden. Im Gegensatz zur letzten Saison hat sich wirklich vieles in eine positive Richtung entwickelt. Auch die Abwehr, obgleich es vor sechs Tagen tatsächlich einmal vier Gegentore gab. Das ist nun nicht immer der Fall. Eine Reaktion ist zu erwarten. Gegen die Spitzenteams der Liga sind die Bremer schon von den Ambitionen her stets der Außenseiter. Sie haben aber gegen den FC Bayern München 1:1 gespielt. Und gegen Borussia Dortmund und RB Leipzig gab es recht knappe Niederlagen. Vor allem gegen den BVB war etwas drin. Im Hinspiel erreichte man bei Eintracht Frankfurt ein 1:1. Für Selbstvertrauen sorgen kann der DFB-Pokal, wo man am kommenden Dienstag in das Halbfinale einziehen könnte.

Wer fehlt bei Werder Bremen?

Patrick Erras, der allerdings bisher ohnehin keine größere Rolle spielt, gehört nach seiner Verletzung laut der Auskunft von Trainer Florian Kohfeldt nicht zum Kader am Freitag. Schwerer wiegt der Ausfall von Linksverteidiger Ludwig Augustinsson, obgleich der junge Ersatzmann Felix Agu seine Sache gut macht. Ansonsten kann der Coach wohl aus dem Vollen schöpfen. Man darf gespannt sein, ob er Stürmer Nummer 1 Niklas Füllkrug nach langer Verletzung erstmals wieder von Anfang an auf den Platz lässt. Der nicht sehr torgefährliche Amerikaner Josh Sergeant könnte für ihn auf die Bank, auch wenn sein Kampfgeist gegen Eintracht Frankfurt vielleicht sogar helfen würde.

Die letzten Ergebnisse von SV Werder Bremen

  • 23.1.: Hertha BSC – SV Werder Bremen 1:4 (Bundesliga)
  • 30.1.: SV Werder Bremen – FC Schalke 04 1:1 (Bundesliga)
  • 2.2.: SV Werder Bremen – SpVgg Greuther Fürth 2:0 (DFB-Pokal)
  • 13.2.: SV Werder Bremen – SC Freiburg 0:0 (Bundesliga)
  • 21.2.: TSG 1899 Hoffenheim – SV Werder Bremen 4:0 (Bundesliga)

Eintracht Frankfurt: Statistik und aktuelle Form

Fünf Siege in Folge gelangen Eintracht Frankfurt in der Bundesliga. Die Elf von Trainer Addi Hütter gilt nicht ohne Grund als das Team der Stunde. Zuletzt verloren hat man in der Liga vor 12 Spielen, genauer gesagt am 11. Dezember beim 1:2 beim VfL Wolfsburg. Eine kleine Relativierung bezüglich dieser Siegesserie muss allerdings sein. Im DFB-Pokal ist Eintracht Frankfurt am 12. Januar in der zweiten Runde ausgeschieden mit 1:4 bei Bayer 04 Leverkusen. Diese Niederlage ist in den Zeitraum gefallen, als alles zu laufen schien. Natürlich darf man die letzten Ergebnisse nicht in diesen Kontext stellen. Weder ein 5:1 bei Arminia Bielefeld am 23. Januar noch ein 3:1 gegen Hertha BSC im eigenen Stadion am 30. Januar und das gleiche Ergebnis am 7. Februar bei der TSG 1899 Hoffenheim sind zu unterschätzen. Nicht ganz so überzeugend war das 2:0 gegen den 1. FC Köln am 14. Februar, aber eine Gefahr auf einen Ausrutscher bestand dennoch nicht. Und dann kam das 2:1 gegen die Bayern. Es hätte am Ende noch zu einem Unentschieden kommen können, aber Sieg ist Sieg. Mannschaft der Stunde ist das Schlagwort in den Medien. Und somit ist die Rolle des Favoriten hier klar vergeben.

Wer fehlt bei Eintracht Frankfurt

Den vorliegenden Infos nach hat Eintracht Frankfurt in diesem Spiel im Gegensatz zu der Vorwoche (als der formstarke Stürmer Andre Silva ausgerechnet gegen die Bayern fehlte) keine fehlenden Spieler durch Verletzungen. Allerdings darf Evan N’Dicka nach seiner fünften gelben Karte der Saison nicht spielen.

Die letzten Ergebnisse von Eintracht Frankfurt

  • 23.1.: Arminia Bielefeld – Eintracht Frankfurt 1:5 (Bundesliga)
  • 30.1.: Eintracht Frankfurt – Hertha BSC 3:1 (Bundesliga)
  • 7.2.: TSG 1899 Hoffenheim – Eintracht Frankfurt 1:3 (Bundesliga)
  • 14.2.: Eintracht Frankfurt – 1.FC Köln 2:0 (Bundesliga)
  • 20.2.: Eintracht Frankfurt – FC Bayern München 2:1 (Bundesliga)

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt: Direkter Vergleich

Im Hinspiel, als Eintracht Frankfurt zwar nicht ganz so gut in Form war wie aktuell, jedoch ohne Einschränkung als Favorit galt, hieß es nach 90 Minuten 1:1. Es war nicht das erste gute Resultat, das die Bremer gegen diesen Gegner erreicht hatten. Allerdings gab es zuvor zwei Niederlagen. Eine in Bremen mit 0:3 und eine im DFB-Pokal in Frankfurt mit 0:2. Das war im März 2020 und dieses Spiel ist in der Hansestadt schon aus dem Grund weiterhin in Erinnerung, da es ein brutales Foul gegen Ömer Toprak gab (mit anschließender roter Karte für Filip Kostic) und weil ein unberechtigter Elfmeter, entdeckt durch den Video Schiri und dennoch diskutabel, für einen unglücklichen Rückstand sorgte. Von diesem Spiel gab es zweimal ein 2:2 und zwei Bremer Erfolge mit 2:1. Und Frankfurt war bereits zum damaligen Zeitpunkt höher einzustufen als die Norddeutschen. Insgesamt gab es 109 Spiele, 43 gewannen die Bremer, 42 die Frankfurter. Remis gab es 24. Die Eintracht kann mit einem Sieg die Bilanz ausgleichen. Oder gleichen die Bremer beim Torverhältnis aus? Das liegt derzeit bei 172:174.

  • 43 Siege SV Werder Bremen
  • 42 Siege Eintracht Frankfurt
  • 24 Unentschieden
  • 172: 174 Torverhältnis

Drei Keyfacts

  • Eintracht Frankfurt gilt als das Team der Stunde in der Bundesliga, am letzten Wochenende besiegte man den FC Bayern München.
  • Das Hinspiel Eintracht Frankfurt gegen den SV Werder Bremen endete mit einem 1:1.
  • Die Bilanz spricht minimal für die Bremer, die in den letzten Jahren gegen diesen Gegner oftmals gut ausgesehen haben, allerdings gab es auch immer mal wieder Niederlagen.

SV Werder Bremen – Eintracht Frankfurt Wett Tipp

Der logische Tipp im hier beschriebenen Spiel ist der auf einen Sieg von Eintracht Frankfurt. Wir wollen eine Überraschung nicht ausschließen, meinen jedoch, dass die Eintracht hier gewinnen wird. Es muss kein klares Ergebnis sein, ein Tipp auf Über 3,5 Tore oder auf Über 4,5 Tore halten wir nicht für empfehlenswert. Auch wenn die Bremer Abwehr am vergangenen Sonntag nicht dicht gehalten hat, steht sie um Ömer Toprak in dieser Spielzeit doch sehr sicher. Von allen Mannschaften unten in der Tabelle der Bundesliga haben die Bremer das beste Torverhältnis und die wenigsten Treffer kassiert. Eine Ausnahme der Regel sollte hier den Eindruck nicht verbessern. Ob beide Mannschaften treffen oder nur eine ist wie zuvor beschrieben eine uns logischer erscheinende Alternative für den Einsatz.