Tom Brady konnte in dem vergangenen Jahr etwas durchaus Unglaubliches erreichen. Er lieferte im vergangenen Jahr die mit Abstand beste NFL-Saison eines über 40 Jahre alten Quarterbacks ab. Im vergangenen Jahr stellte er nicht nur den Rekord für die meisten Touchdown-Pässe in der ersten Saison bei einem neuen Team auf (43), sondern er verbuchte zusätzlich auch die zweitmeisten Passing-Yards im ersten Jahr bei einem neuen Team (4.633). Außerdem konnte Tom Brady die Tampa Bay Buccaneers in den Super Bowl führen, wobei er mit 43 Jahren und 188 Tagen der älteste Spieler werden kann, der jemals in einem Super Bowl auftreten konnte.

Tom Brady plant Rückkehr nach dem Super Bowl LV

Brady plant während seiner aktuellen Traumsaison bereits seine Rückkehr für das nächste Jahr. Sein Vertrag bei den Buccaneers hat nämlich eine Laufzeit von zwei Jahren, die er wohl auch voll nutzen möchte. Hierbei ist bemerkenswert, dass Brady mit unglaublichen 43 Jahren eine der besten Saisons seiner Hall of Fame-Karriere abliefern konnte. Nur in einer anderen Saison konnte er so viele Touchdowns verbuchen. Laut Brady sei dies aber erst der Anfang bei den Tampa Bay Buccaneers.

Tom Brady Tampa Bay Buccaneers
imago images / ZUMA Wire

“Solange ich spiele, möchte ich mich verbessern und immer besser werden. Ich habe das Gefühl, dass das nächste Jahr viel besser sein wird als dieses Jahr”, sagte Brady am Mittwoch in einem Zoom-Call. “Ich habe das Gefühl, dass ich mental in einer viel besseren Position sein werde. Ich werde dieses Jahr viel besser trainieren, körperlich werde ich nächstes Jahr auf jeden Fall besser aussehen. Sobald dieses Spiel vorbei ist, geht es mit der nächsten Saison weiter. Ab diesem Moment werden wir anfangen, über das nächste Jahr nachzudenken.” 

Brady liefert trotz Startschwierigkeiten ab

Besonders der Start in diese Saison war für Tom Brady nicht einfach, da beide seiner Elternteile mit COVID-19 kämpften. Tom Brady Sr. wurde wegen der schweren Erkrankung ins Krankenhaus geliefert, wo er sogar in akuter Lebensgefahr schwebte, was seinen Sohn in den ersten beiden Spielen des Jahres sicherlich beeinträchtigte. Hier warf Brady nämlich nur drei Touchdowns und drei Interceptions. Hinzu kommt natürlich auch noch eine durch COVID-19 beeinträchtigte Offseason ohne Minicamp oder Preseason-Spiele, bei der sogar die Trainingslager sehr eingeschränkt waren.

Man kann nach dieser Saison sicherlich sagen, dass Tom Brady immer noch einer der besten Quarterbacks in der gesamten NFL ist. In Bezug auf Completions (2.), Passing Touchdowns (2.) und Passing Yards (3.), liegt Brady nämlich noch immer in der Top-3 der NFL. außerdem führte er die Buccaneers zu ihrem zweiten Super Bowl-Auftritt, wobei er erst der fünfte Quarterback war, der auf dem Weg zum Super Bowl drei Auswärtsspiele in den Playoffs gewinnen konnte. 

In der nächsten Saison könnte Brady sogar noch bessere Leistungen abliefern, da er eine komplette Offseason mit Training und Minicamp hinter sich haben wird. Als NFL-Fan muss man sich wohl daran gewöhnen, Brady noch ein paar Jahre auf höchstem Niveau zu sehen.