Tennesse Titans wollen Quarterback Marcus Mariota halten

Die Tennessee Titans wollen die Option für weitere fünf Jahre bim Quarterback Marcus Mariota ziehen. Der General Manager der Titans, Jon Robinson, gab die entsprechenden Pläne über den Radiosender „The Midday 180“ bekannt. Es gehe dabei nicht um das „ob“ sondern um das „wann“, so der Direktor. Damit einhergehend wird Mariota die Position des startenden Quarterbacks für mindestens die kommenden beiden Spielzeiten zugesichert. Die Deadline, um die Option für einen im Jahr 2015 gedrafteten Spieler zu ziehen, endet am 3. Mai. Jameis Winston, der erste Pick aus dem Jahr 2015, hat seine Vertragsverlängerung bei den Tampa Bay Bucs bereits zum Beginn dieser Woche erhalten.

Foto: Marcus Mariota/Imago/Icon SMI

Mariota war 2015 die zweite Wahl im Draft

Mariota, der als zweiter beim Draft 2015 gewählt wurde, soll im Jahr 2019 20,922 Millionen Dollar verdienen, für das Jahr 2018 ist sein Gehalt auf 3,73 Millionen Dollar festgesetzt. Mariota führte die Titans in der vergangenen Saison zum ersten Playoff-Sieg seit 2003 und warf für mehr als 3000 Yards in den vergangenen beiden Spielzeiten.

Titans haben mit Lewan eine wichtiger Aufgabe für einen neuen Vertrag

Die Titans und Mariota haben jetzt zwei weitere Jahre Zeit, an einem langfristigen Vertrag zu arbeiten. Nach einer durchwachsenen dritten Saison und einem Wechsel an der Trainerposition macht es Sinn, dass beide Partien bis zur nächsten Offseason warten, um den Deal durchzuziehen. Die wichtigere Option für die Titans ist sicherlich, einen langfristigen Vertrag mit dem Left Tackle Taylor Lewan unter Dach und Fach zu bringen. Nach der kommenden Saison wird er als Free Agent zur Verfügung stehen. Vor zwei Wochen sagte er, er habe bisher keinerlei Bemühungen des Teams zur Kenntnis nehmen können.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.