Die Zeit der “Cap-Casualties” der NFL hat erneut begonnen, da die Teams weiterhin an ihrem Cap Space basteln, um sich auf die Free Agency vorzubereiten. Am Donnerstag trafen die Tennessee Titans deshalb die Entscheidung, den 27-jährigen Wide Receiver Adam Humphries zu entlassen. Das Team spart dank dieser Maßnahme etwa 4.47 Millionen Dollar an Cap Space. Humphries hingegen hat nun ausreichend Zeit, um nach einem neuen Team zu suchen, da es durchaus viele Interessenten für den Wide Receiver gibt. Die Titans haben sich zudem auch von den Cornerbacks Chris Milton und Breon Borders getrennt.

Adam Humphries schwächelt bei den Tennessee Titans

Humphries kam vor der Saison 2019/20 als begehrter Free Agent zu den Tennessee Titans, bei denen er einen Vierjahresvertrag im Wert von 36 Millionen USD unterschrieb. Trotzdem lief Humphries in nur 19 Spielen der Titans aus. Im Jahr 2019 verbuchte er nur 37 Catches, 374 Yards und zwei Tocuhdowns, wobei er in der vergangenen Saison mit 23 Catches, 228 Yards und zwei Touchdowns noch schwächere Stats verbuchte. Man muss dazu aber sagen, dass Humphries im Spiel gegen die Cincinnati Bengals, welches in Woche 8 stattfand, eine böse Gehirnerschütterung erlitt, weshalb er gleich mehrere Spiele verpasste. Humphries kehrte in Woche 13 gegen die Cleveland Browns zurück, konnte aber nur einen Pass für neun Yards fangen und wurde daraufhin zwei Tage später für auf die Injured/Reserve-Liste gesetzt. Einer von Humphries Höhepunkten mit den Tennessee Titans kam während der zehnten Woche seiner ersten Saison zustande, da er hier den Game-Winning Touchdown gegen die Kansas City Chiefs fing. Es war die letzte Niederlage, die Patrick Mahomes und Co. hinnehmen mussten, bevor sie anschließend den Super Bowl LIV gewannen.

Adam Humphries Tennessee Titans
IMAGO / ZUMA Wire

So sah Adam Humphries Karriere vor den Tennessee Titans aus

Humphries, der während seiner College-Zeit bei Clemson spielte, wurde von den Tampa Bay Buccaneers im Jahr 2015 als Undrafted Free Agent verpflichtet. Dort entwickelte er sich zu einem durchaus starken Slot Receiver und fing im Jahr 2018 schließlich 76 Pässe für 816 Yards und fünf Touchdowns, bevor er das Team als Free Agent verließ. Verletzungen dominierten zwar seine Zeit in Tennessee, aber Humphries ist immer noch ein talentierter Receiver, der in dieser Offseason gleich mehrere Interessenten haben wird. 

Wie geht es nun für die Tennessee Titans weiter?

Laut Over The Cap haben die Titans nun etwa zwei Millionen USD zur Verfügung, was natürlich erklärt, warum die Entlassung von Humphries durchaus notwendig war. Es wurde in letzter Zeit oftmals behauptet, dass sie unter anderem am ehemaligen Houston Texans Defensive End J.J. Watt interessiert seien, wobei man anmerken muss, dass dies angesichts ihrer derzeitigen Cap-Situation mehr als unrealistisch ist.

Wer weitere NFL News sucht, wird auf Football.de natürlich ebenfalls fündig!