Tony Romo erklärt Green Bay Packers zum absoluten Favoriten

Vor jeder Saison gibt es stets eine Mannschaft, die in der Liga als „Nonplusultra“ angesehen wird. Vor der kommenden Saison hat Tony Romo die Green Bay Packers in eben jenen Stand erhoben. Die Green Bay Packers seien, so Romo, das Team, welches von den anderen Teams erst einmal geschlagen werden muss.

Tony Romo: Anerkannter Fachexperte

Tony Romo kennt als ehemaliger Quarterback der Cowboys den Sport gut und hat seinen Wechsel zur Rundfunkstation mehr als meisterhaft bewältigt. Er gilt allgemeinhin als einer der zuverlässigsten Analytiker seit dem legendären John Madden und konnte bereits in seinem ersten Jahr eine Emmy-Nominierung erzielen. Keine Frage, wenn Romo etwas erzählt hört die NFL-Welt gebannt zu. Romo lobte vor allen Dingen, dass die Packers sich gezielt verbessert haben und dass sie das beste Team seien, welches er jemals in einer Offseasen gesehen hat. Eine derartige „Auszeichnung“ von einem anerkannten Fachexperten dürfte einem ohnehin schon starkem Team noch weiter Auftrieb geben.

Foto: Tony Romo/Imago/ZUMA Press

Schlüssige Analyse mit kleinem Schönheitsfehler

Wenn es einen Vorwurf gibt, den Romo sich anhören müsste, dann dass Romo auch weiß, was lokale Fans gerne hören möchten. Dies jedoch rüttelt nicht an der Tatsache, dass seine Analysen nüchtern auf Fachwissen beruhen. Überdies ist Romo auch nicht der Einzige, der die Packers in dieser Saison stark sieht. Auch Gregg Rosenthal gibt ihm Recht. Als Mitbetreiber der Internetpräsenz NFL.com lobte die Packers und insbesondere deren Spieler Rodgers.

Rodgers war auch in der abgelaufenen Saison sich im Oktober eine Verletzung in Form eines gebrochenen Schlüsselbeins zuzog, war Green Bay ein legitimer Titelanwärter. Nunmehr ist Rodgers wieder fit und an Bord so dass Romo sie wieder als Titelanwärter im Kampf um die begehrte Super-Bowl-Trophäe ansieht. Trainer Mike Pettine dürfte die Verteidigung, eine Achillesferse der Packers in der vergangenen Saison, umgestaltet haben so dass das Team gestärkt in die neue Saison gehen könnten. Es bleibt abzuwarten, ob Tony Romo mit seiner Prognose seinem guten Ruf gerecht werden kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.