Diese kampfstarken Wikinger aus Molde sind keinesfalls zu unterschätzen. Das bekamen die Hoffenheimer während des Hinspiels (3:3) eindrucksvoll vor Augen gehalten. Im Rückspiel der Europa League trifft die TSG Hoffenheim in der heimischen PreZero Arena nun erneut auf das Überraschungsteam aus Norwegen, nur vier Tage nach einem eindrucksvollen 4:0 gegen harmlose Werderaner aus Bremen. Anpfiff dieser Partie ist am Donnerstag um 18.55 Uhr.

Trainer Sebastian Hoeneß konnte jedenfalls zuletzt zufrieden sein. Am Sonntag gestaltete sich der Probelauf seiner ersatzgeschwächten Hoffenheimer problemlos. Weder Fisch noch Fleisch lässt sich die momentane Tabellensituation im Niemandsland der Fußball-Bundesliga für die Hoffenheimer beschreiben. Da kommt das Rückspiel in der Europa League-Runde der letzten 32 gerade recht. Das Hinspiel, das in der vergangenen Woche im spanischen Estadio de la Ceramica von Villareal stattfand, mahnt allerdings etwas zur Vorsicht. Verlaß ist in diesem Zusammenhang allerdings auf Stürmer Munas Dabbur, der auch im Hinspiel zwei Mal ins Schwarze traf. Doch selbst dies reichte nicht, denn nach einem zwischenzeitlichen 3:1 von Christoph Baumgartner kamen die konditionsstarken Norweger wieder zurück und erzielten mit großer Kampfkraft das 2 und 3:3 in der letzten Viertelstunde der Partie. Also Vorsicht TSG und volle Konzentration, auch in der Schlußphase.

Dabbur und Bebou die Garanten fürs Weiterkommen in die Runde der letzten 16?

Die Hoffenheimer können Geschichte schreiben, allen voran Stürmer Munas Dabbur. Der wiederum hat bereits 24 Treffer in 48 Einsätzen der Europa League erzielt. Damit liegt er an dritter Stelle in der Bestenliste des Wettbewerbs. Vieles spricht für ein Weiterkommen der Kraichgauer, vor allen Dingen wenn Offensivkraft Andrej Kramaric, der zuletzt angeschlagen gegen Bremen eingewechselt wurde, wieder vollständig genesen wäre. Die Stürmer, auch Ihlas Bebou, der noch am Sonntag gegen Bremen zum 1:0 einnetzte, sind gut in Schuss und könnten für den Unterschied sorgen. Davon konnte man sich noch am Sonntag eindrucksvoll überzeugen. Bebou agierte auch zuletzt stabiler und effizienter. Der 26-Jährige kommt aktuell immer besser zur Geltung. Darüber hinaus Bebou hat in der Bundesliga inzwischen schon sechs Tore erzielt. Am Donnerstag sollte er durchaus in der Lage zu sein, auch gegen die Norweger zu glänzen und am besten zu treffen. Es geht auch darum, dass Hoffenheim sich für den Aufwand, den sie betreiben, auch letztendlich belohnen. Effizienz und eine gewisse Kaltschnäuzigkeit vorausgesetzt, rechnet jeder mit einem konzentrierten Auftreten der Kraichgauer, dann müsste es mit der Runde der letzten 16 eigentlich klappen. Entschlossen dazu sind sie jedenfalls.

Molde FK mit Problemen in der Vorbereitung

Die Lage beim Gegner Molde FK könnte besser sein. Bei den Wikingern kann man nicht unbedingt von einer gelungenen Vorbereitung der sprechen. So fiel ein Vorbereitungsspiel vor dem Hinspiel gegen Rosenborg Trondheim dem Rotstift zum Opfer wegen Corona-Fällen. Zeitgleich verbot der Norwegische Verband das Heimspiel. So blieben nur zwei Testspiele gegen unterklassige Gegner als einzige Spielpraxis. Dafür, dass Molde sein letztes Pflichtspiel bereits am 19. Dezember absolviert hat gegen Sarpsborg (5:1), zeigten sie doch erstaunliche Gegenwehr im Hinspiel gegen unkonzentrierte Hoffenheimer. Dabei profitierten die Norweger vor allen Dingen von müden Kraichgauern, denen es sichtbar schwer fiel, sich in den letzten 20 Minuten zu konzentrieren.

TSG 1899 Hoffenheim - Molde FK
TSG 1899 Hoffenheim – Molde FK IMAGO / Agencia EFE

TSG Hoffenheim – Molde FK Quoten Wett Tipps

Die richtige Voraussage für eine Partie wie Hoffenheim gegen Molde zu wagen ist nicht so einfach, zumal beide Mannschaften bis zum Hinspiel in der vergangenen Woche noch nie gegeneinander gespielt haben. Und wie kampfstark die Norweger agiert haben beim 3:3 war doch sehrüberraschend. Klar liegt der Fokus eindeutig auf den Hoffenheimern. Natürlich ist die Wettquote beim Wettanbieter Bet3000 mit 1,3 nicht so verlockend, zumal das Risiko auch nicht allzuhoch erscheint.

Wer besonders risikofreudig ist, könnte einen Risikotipp auf die Norweger wie im Hinspiel machen. Immerhin lohnt sich das schon im Falle eines Unentschieden, beispielsweise bei Betway für lukrative 6,0. Nimmt man das Hinspiel in der Europa League als Maßstab, ist dies durchaus eine Option.

Weitere Wettoptionen, die mehr als einen Geldwechsel bieten, sind die Tipps bei Über/Unter-Wetten. So gibt es beispielsweise bei Bet3000 eine Wette, die 2,5 zahlt, wenn die Wikinger von Molde kein einziges Tor schießen. Bei den Hoffenheimern wird es schon lohnender, wenn sie mehr als 3 Tore schießen. Dann gibt es immerhin 1,75 ebenfalls bei Bet3000. Interessant finde ich auch die Wette, ob beide Teams ein Tor schießen. Bei ja zahlt Betway 1,65, bei Nein immerhin 2,20.

TSG 1899 Hoffenheim : Statistik und aktuelle Form

Aktuell rangieren die Kraichgauer auf dem 11. Tabellenplatz der Fußballbundesliga. Die vergangenen sieben Spiele endeten mit drei Erfolgen, zwei Untentschieden und ebensoviele Niederlagen. Das Torverhältnis ist positiv mit 17:12. Klare Siege wie auswärts bei Hertha BSC Berlin und im Heimspiel gegen den 1. FC Köln folgten deutliche Niederlagen gegen die Bayern aus München und der Eintracht aus Frankfurt. Dafür bekam der BVB beim 2:2 das über sich hinauswachsende Hoffenheim zu spüren. Es folgten ein 3:3 gegen Molde und ein deutliches 4:0 gegen Werder Bremen.

Wer fehlt bei der TSG 1899 Hoffenheim?

Die Manschaft der TSG Hoffenheim stellt sich im Grunde genommen von selbst auf. Zuviele Verletzte kennzeichnen die aktuelle Spielzeit. Nicht weniger als 11 verletzte Spieler, darunter 7 gelernte Verteidiger sorgen keinesfalls für eine entspannte Situation bei den Kraichgauern. Ryan Sessegnon und Andrej Kramaric standen zuletzt allerdings wieder im Aufgebot. Daneben saßen nur noch 4 Spieler beim letzten Bundesligaspiel gegen Bremen auf der Ersatzbank. Keine rosigen Aussichten also. Der beim Hinspiel umgeknickte Mijat Gacnovic und der an Covid 19 erkrankte Stefan Posch füllen zusätzlich die Verletztenliste des Tabellenelften der Fußball-Bundesliga. Abwehrchef Kevin Vogt fehlte zuletzt gelbgesperrt, sollte gegen Molde wieder eine gute Rolle spielen.

Die letzten Ergebnisse der TSG Hoffenheim:

  • 19.1. Hertha BSC – Hoffenheim, 0:3, Bundesliga.
  • 24.1. Hoffenheim – 1.FC Köln, 3:0, Bundesliga.
  • 30.1. FC Bayern – Hoffenheim, 4:1, Bundesliga.
  • 7.2.  Hoffenheim – Eintracht Frankfurt, 1:3, Bundesliga
  • 3.2. BVB – Hoffenheim, 2:2, Bundesliga.
  • 18.2. Molde FK – Hoffenheim, 3:3, Euro League.
  • 21.2. Hoffenheim – Werder Bremen, 4:0, Bundesliga.

Molde FK: Statistik und Form

Molde hat sich trotz fehlender Wettkampfpraxis im Hinspiel überraschend gut aus der Affäre gezogen. Auch der fehlende Heimvorteil war beim zweiten Auftritt des Norwegischen Topclubs in der K.O.-Runde der Europa League alles andere als zu spüren. Nun allerdings kommen die Mannen von Trainer Erling Moe nach Sinsheim zur Nagelprobe. Jedenfalls knüpften die Norweger beim Hinspiel an ihre starken Auftritte in der Gruppephase an. Dort belegte Molde, das gerne im 4-5-1 System auftritt, hinter Arsenal und vor Rapid Wien und Dundalk einen beachtlichen zweiten Rang. Fakt ist auch, dass sich der Kader zur Vorsaison nicht großartig verändert hat. Man kann also durchaus von einem eingespielten Team sprechen. Das bekamen die Hoffenheimer ja bekanntlich im Hinspiel hinreichend zu spüren.

Wer fehlt bei Molde FK?

Molde FK muss auch weiterhin auf seinen etatmäßigen Stürmer Ohi Ooijanfo verzichten, der in der heimischen Liga 12 Tore und in der Gruppenphase der Euro League drei Treffer erzielen konnte. Jedenfalls hat der zum wiederholten Male bei Molde angeheuerte Björn Bergmann Sigurdarson gute Chancen in der Startelf zu stehen. Der Stürmer stand schon bei Wolverhampton und Rostow als Profi unter Vertrag und spielte bei der WM für sein Heimatland Island

Die letzten Ergebnisse von Molde FK:

  • 3.12. Molde FK – Dundalk, 3:1, Euro League Gruppenphase.
  • Rapid Wien – Molde FK, 2:2, Euro League Gruppenphase.
  • 28.1. Molde FK – Brattvag, 4:0, Testspiel.
  • 4.2. Molde FK – Brann, 2:1, Testspiel.
  • 18.2. Molde FK – Hoffenheim, 3:3, Euro League, K.-O.Phase, Runde der letzten 32.

Keyfacts

  • Molde FK spielt zum zweiten Mal in der Club-Geschichte in der K.O. – Runde der Europa League.
  • Die TSG Hoffenheim hat in den bisherigen Spielen der Europa League außerordentlich positiv überrascht, sieht man einmal vom Hinspiel gegen Molde ab.
  • In der Gruppenphase der Europa League setzte die TSG Hoffenheim neue Maßstäbe mit fünf Siegen und einem Remis und einem früh feststehenden ersten Rang. In der Bundesliga zeigen die Kraichgauer oft ihr launisches Gesicht, was auch der langen Verletztenliste geschuldet sein dürfte.

Direkter Vergleich: Hoffenheim – Molde

Hoffenheim gegen Molde duellieren sich am Donnerstag erst zum zweiten Mal nach dem torreichen Hinspiel im spanischen Villareal. Vergleiche mit norwegischen Mannschaften sind überhaupt Mangelware. Lediglich der VFB Stuttgart spielte vier Mal gegen norwegische Teams, bei denen die Wikinger einmal siegreich blieben. Darüber hinaus ist Hoffenheim aufgrund seiner kurzen Geschichte noch kaum international aufgefallen und hat bis zum Hinspiel in der vergangenen Woche noch gar nicht gegen norwegische Teams gespielt.

TSG 1899 Hoffenheim – Molde FK Wett Tipp

Alles andere als ein Weiterkommen gegen die Wikinger aus Molde wäre eine Riesensensation. Aber Vorsicht. Obwohl die fehlende Wettkampfpraxis aufgrund der nationalen Liga-Winterpause ein Faktor bei den Norwegern sein könnte, haben sie eine erstaunliche Gegenwehr im Hinspiel geboten. Andererseits vertrauen wir der spielerischen Qualität der Hoffenheimer, vor allen Dingen ihrer Vielfalt im Sturm. Mit einem wieder genesenen Andrej Kramaric können die Kraichgauer auch hier wieder einen weiteren spielbestimmenden Faktor in die Waagschale werfen. Deshalb glauben wir sogar an einen Erfolg im Handicap, also mit zwei Toren Vorsprung. Die 1,75 bei Bet3000 sind ebenso interessant ebenso wie die Torwette 3 oder mehr für 1,8 für die TSG Hoffenheim.