Dank des 2021 geänderten Glücksspielstaatsvertrags können Wettfreunde aus Deutschland endlich legal Sportwetten im Internet platzieren. Durch die bundesweit zuständige Glücksspielbehörde mit Sitz in Halle (Saale) werden zu diesem Zweck offizielle deutsche Sportwetten Lizenzen vergeben, durch welche die Wettanbieter an strenge Bestimmungen gebunden sind. Der Schutz der Wettkunden und die Verhinderung von illegalen Aktivitäten spielen bei den Lizenzbestimmungen eine wichtige Rolle. Die Wetten beim Online-Wettanbieter sind endlich aus der rechtlichen Grauzone heraus, was auch auf das gesellschaftliche Ansehen der Wettaktivitäten sehr positive Auswirkungen haben dürfte. Das Team von Football.de hat sich intensiv den Wettanbietern mit deutscher Lizenz gewidmet. Wir helfen Ihnen mit ausführlichen Testberichten dabei, den besten Wettanbieter zu finden. Erfahren Sie im Folgenden, worauf Sie bei der Suche nach einem guten Wettanbieter mit Lizenz in Deutschland achten müssen. Finden Sie mit unserer Hilfe den optimal zu Ihren Anforderungen passenden legalen Wettanbieter mit deutscher Lizenz.

Wettanbieter mit Lizenz in Deutschland

  • Solides Wettangebot
  • Zumeist ordentlichen Quoten
  • Gutes Live Wetten Angebot
  • Gute Bonusangebote
  • Sehr schnelle Auszahlungen

100% Bonus bis zu 100€

Wetten! Wetten! Testbericht
  • Keine Wettsteuer
  • Sehr gute Wettquoten
  • Schnelle Auszahlungen
  • Sehr guter Kundenservices

100% Bonus bis zu 100€

Wetten! Wetten! Testbericht
  • Top Wettangebot
  • Beste Live Wetten
  • Solide Wettquoten
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Schnelle Auszahlungen

100% Bonus bis zu 100€

Wetten! Wetten!
Bonusbedingungen
18+ | Es gelten die AGB und Zeitlimits
Testbericht

Warum überhaupt Online Wetten?

Um auf ein Sportereignis zu wetten, mussten Sport-Fans früher in ein stationäres Wettbüro gehen und dort ihren Tipp abgeben. Heutzutage ist es viel einfacher: Im Internet gibt es rund um die Uhr und an allen sieben Tagen in der Woche die Möglichkeit, einen Tipp abzugeben. Die Auswahl ist dabei riesig. Wettkunden können nicht nur auf besonders populäre Sportarten wie zum Beispiel Fußball, Basketball oder Tennis setzen, sondern es werden bei vielen Wettanbietern auch Randsportarten wie Wasserball, Futsal oder Wrestling angeboten. Gewettet werden kann außerdem nicht nur auf die oberen Ligen einer Sportart, sondern Tipps können auch auf tiefere Spielklassen.

Durch den überarbeiteten Glücksspielstaatsvertrag sind Online Sportwetten bei einem Wettanbieter mit deutscher Lizenz zu 100% legal. So sind Sie als Sport-Fan und Tipper stets auf der sicheren Seite und müssen keine Probleme fürchten, wenn Sie gelegentlich oder auch regelmäßig eine Wette platzieren. Da die Wettanbieter sich vor der Lizenzvergabe und auch später strengen Kontrollen unterziehen müssen, sind die Kunden dieser Anbieter gut geschützt und können sich auf zuverlässige Auszahlungen der Wettgewinne verlassen.

Online Wettanbieter – Die Vorteile überwiegen

Die Auszahlungsquoten sind im Vergleich zum niedergelassenen Wettanbieter deutlich höher, wenn User ihre Sportwetten online platzieren. Die vom Staat erhobenen Steuern auf die Wetten müssen zwar beide Anbieter abführen, der Wettanbieter im Internet hat aber deutlich geringere Kosten, denn er muss beispielsweise kein Ladenlokal unterhalten und benötigt auch weniger Personal. Das dadurch gesparte Geld kann der Bookie in Form einer höheren Gewinnausschüttung und bei attraktiven Bonusaktionen an seine Kunden weitergeben. Bei vielen deutschen Wettanbietern können die User Bonusguthaben oder Freiwetten gutgeschrieben bekommen. Dadurch können auch für einen relativ kleinen Einzahlungsbetrag viele Tipps abgegeben werden.

Um Sportwetten bei einem Wettanbieter mit deutscher Lizenz online platzieren zu können, müssen sich die User zuerst bei einem solchen Wettanbieter registrieren. Hierzu wird ein Anmeldeformular auf der Website des Wettanbieters ausgefüllt, der nach dem Absenden des Formulars eine E-Mail mit einem Bestätigungslink sendet, der dann nur noch angeklickt werden muss, um die Registrierung abzuschließen. Damit das Wettkonto vollständig freigeschaltet wird, muss der Kunde seine Identität verifizieren. So wird sichergestellt, dass sich kein User mit falschen Daten anmelden kann. Zur Tippabgabe loggt sich der Wettkunde nun in seinen Account ein, wählt die gewünschte Sportart aus und navigiert dann zur Liga und zur entsprechenden Begegnung. Dann muss der Nutzer nur noch die Wettart auswählen und kann den Einsatz wählen und die Tippabgabe per Mausklick durchführen. Die Wetten werden in der Regel direkt nach dem Ende des Spiels ausgewertet, und der bei einem korrekten Tipp anfallende Gewinn wird im Nutzerkonto gutgeschrieben.

  • Online Sportwetten bieten bessere Auszahlungen als Wetten beim niedergelassenen Wettanbieter.
  • Es gibt eine große Auswahl verschiedener Sportarten und Ligen.
  • Dank der geltenden gesetzlichen Bestimmungen ist das Wetten bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz legal und sicher.
  • Attraktive Bonusaktionen bieten den Wettkunden zusätzliche finanzielle Vorteile.

Vorteile von Online Wetten

Sportwetten im Internet zu platzieren ist deutlich unkomplizierter, als wenn dafür extra ein niedergelassenes Wettbüro aufgesucht werden muss. Der Online Wettanbieter hat rund um die Uhr geöffnet, so dass der Tipp bei Bedarf auch noch spontan kurz vor dem Spielstart oder sogar noch während der laufenden Partie abgegeben werden kann. Das Aufsuchen eines niedergelassenen Wettanbieters erfordert dagegen deutlich mehr Planung für die meisten Wettkunden, denn dieser befindet sich nicht immer direkt nebenan, so dass teilweise relativ weite Wege in Kauf genommen werden müssen. Moderne Wettbüros versuchen zwar, eine angenehme Atmosphäre zu bieten, häufig trifft man dort aber leider auf andere Sport-Fans, die (stark) alkoholisiert sind oder anderweitig unangenehm auffallen. Wer dagegen vom heimischen Computer aus seinen Tipp abgibt oder dafür das Smartphone verwendet, muss sich mit diesem Problem nicht auseinandersetzen.

Nach einer gewonnenen Sportwette müssen sich Online-Tipper ebenfalls nicht auf den Weg ins Wettbüro machen. Der Gewinn wird dem Account automatisch gutgeschrieben und kann bei Bedarf jederzeit mit wenigen Klicks ausgezahlt werden. Zudem fällt dieser Gewinn in der Regel höher aus, als es im lokalen Wettbüro der Fall wäre.

Bonusaktionen

Dank verschiedener Bonusaktionen können die Kunden von Online Wettanbietern oft deutlich mehr Sportwetten für ihr Geld platzieren oder können den Einsatz bei einem falschen Tipp teilweise oder vollständig zurückerhalten. Auch die zugehörigen Bedingungen sind bei den in Deutschland lizenzierten Anbietern normalerweise sehr fair, denn die Lizenzbestimmungen verbieten unlautere Angebote mit überzogenen Bonusanforderungen, durch welche die User dazu gebracht werden sollen, mehr Wetten zu platzieren.

Besseres Wettangebot

Ein weiterer Vorteil ist die deutlich größere Auswahl, die den Wettkunden im Internet zur Verfügung steht. Sollte ein Online Wettanbieter die gewünschte Sportwette nicht anbieten, ist es außerdem gar kein Problem, sich bei einem anderen Bookie zu registrieren, der diese Wette in seinem Programm hat. Während die Tipper offline auf einen oder zwei Wettanbieter angewiesen sind, die sich relativ in der Nähe befinden, können sich die Internetnutzer aus einer riesigen Auswahl an Wettanbietern denjenigen heraussuchen, der ihnen am besten gefällt.

  • Jederzeit bequem Wetten abgeben (24/7)
  • Unkomplizierte Gewinnauszahlung
  • Große Auswahl an Online-Wettanbietern mit verschiedenen attraktiven Bonusangeboten

Nachteile von Online Wetten

Es macht großen Spaß, bei einem Sportereignis mitzufiebern und dabei sogar noch etwas gewinnen zu können. Das Wetten hat allerdings nicht nur Vorteile, sondern bringt auch Nachteile mit sich. An erster Stelle ist dabei die Suchtgefahr zu nennen. Die beim Gewinnen einer Sportwette ausgeschütteten Endorphine lösen nämlich ein derart gutes Gefühl aus, dass wir es möglichst bald wieder erleben wollen. Dies führt leider immer wieder dazu, dass einige Menschen die Kontrolle über ihr Wettverhalten verlieren. Dieser Gefahr sollte sich jeder Tipper bewusst sein und rechtzeitig effektive Maßnahmen ergreifen, um das Abgleiten in eine Spielsucht zu verhindern.

Wettkunden sollten sich für ihre Sportwetten von vornherein ein Budget setzen, welches sie finanziell nicht stark belastet und konsequent daran halten. Indem sich User für seriöse Wettanbieter entscheiden, die sich an die in Deutschland geltenden Gesetze für Online-Wetten halten, fällt es deutlich leichter, mit der Suchtgefahr umzugehen. Bei den in Deutschland lizenzierten Anbietern gibt es ein Einzahlungs- und Einsatzlimit, und die Nutzer können sich ganz leicht für Online Sportwetten sperren lassen, wenn sie bemerken, dass das eigene Wettverhalten außer Kontrolle gerät.

Wichtige Kriterien bei einem Wettanbieter mit deutscher Lizenz

Wenn ambitionierte Sportfans nach einem geeigneten Wettanbieter mit deutscher Lizenz suchen, gibt es viele wichtige Dinge zu beachten. Der Wettanbieter sollte in mehreren unterschiedlichen Testkategorien gut abschneiden, um ein rundum gelungenes Wetterlebnis zu garantieren. Sowohl das Wettangebot als auch die Lizenzierung, der Kundenservice und weitere Dinge müssen den Ansprüchen des Users entsprechen. Wir möchten nun einige der wichtigsten Kriterien vorstellen, auf welche Nutzer bei der Suche nach einem passenden Wettanbieter achten sollten und die auch bei unseren Wettanbieter-Tests angemessen berücksichtigt werden.

Gültige deutsche Sportwetten-Lizenz der GGL (gem. GlüStV)

Im unteren Bereich der Webseite von seriösen Online-Wettanbietern finden sich in der Regel Angaben zur Lizenz. User mit Wohnsitz in Deutschland können ausschließlich bei einem in Deutschland lizenzierten Wettanbieter zu 100% legal Sportwetten platzieren. Bei diesen Anbietern gibt es strenge Vorschriften, durch welche die Nutzer umfassend geschützt werden. So gibt es beispielsweise ein Einzahlungslimit, welches bei Bedarf auch an ein kleines Budget angepasst werden kann. Die Wettkunden haben jederzeit die Möglichkeit, sich selbst für eine Weile oder dauerhaft sperren zu lassen. Es gibt nämlich einen sogenannten Panik-Button, bei dem dies nur wenige Klicks erfordert, wenn das Wettverhalten außer Kontrolle zu geraten droht.

Hier ein Beispiel, wie ein Hinweis auf eine deutsche Sportwetten-Lizenz in der Praxis aussehen kann:

„bet-at-home Internet Ltd. ist ein behördlich zugelassener Sportwettenveranstalter und steht unter der Aufsicht der Gemeinsamen Glücksspielbehörde der Länder (GGL)“

Bet-at-Home

Tipp: Mit diesem Hinweis auf der Plattform selbst sollten sich potenzielle Wettkunden jedoch noch nicht zufriedengeben. Stattdessen sollten sie in der offiziellen „Whitelist“ der Glücksspielbehörde überprüfen, ob der Wettanbieter hier aufgeführt wird – nur dann ist das Angebot in Deutschland zu 100% legal. Hier finden Sie den Link zur offiziellen „Whitelist“ der deutschen Glücksspielbehörde.

Online-Wettanbieter mit einer deutschen Lizenz mussten sich einer strengen Überprüfung unterziehen, um diese begehrte Sportwetten-Lizenz zu erhalten. Sie werden auch weiterhin intensiv kontrolliert, so dass sich die Kunden darauf verlassen können, dass sie bei diesen Anbietern Online Sportwetten unter sehr sicheren Bedingungen platzieren können. Sollte es dennoch zu Konflikten mit einem solchen Wettanbieter kommen, kann die Regulierungsbehörde schützend einschreiten und die User bei der Durchsetzung ihrer Interessen unterstützen. Bei einem im Ausland lizenzierten Anbieter wäre dies deutlich schwieriger. Das ist daher sehr sinnvoll, von vornherein auf Nummer sicher zu gehen und den legalen Weg bei einem deutschen Wettanbieter zu wählen.

Wettangebot

Ein guter Wettanbieter sollte seinen Kunden eine vielfältige Wettauswahl anbieten. Das umfasst sowohl verschiedene Sportarten als auch die Möglichkeit, nicht nur auf die erste Liga der betreffenden Sportart wetten zu können. Im Idealfall können die User Tipps auf Spiele in verschiedenen Ländern und Ligen abgeben und so genau die Wettkämpfe finden, die sie besonders interessieren.

Live Wetten sind bei in Deutschland lizenzierten Wettanbietern zwar ebenfalls vorhanden, allerdings ist die Auswahl aufgrund der strengen Lizenzbestimmungen stark eingeschränkt. Der offizielle Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) gibt nämlich die Rahmenbedingungen vor – die Glücksspielbehörde kümmert sich dann um die Umsetzung und Einhaltung. Daher ist es hilfreich, wenn die Webseite des Wettanbieters einen Wettkalender enthält, in dem die demnächst startenden Wettmöglichkeiten und Begegnungen übersichtlich verzeichnet sind.

Wer auf eine bestimmte Sportart wetten möchte, bei der es sich nicht um Fußball Wetten, Handball, Tennis, oder eine andere bei den Zuschauern besonders populäre Disziplin handelt, sollte sich vor der Registrierung bei einem Wettanbieter vergewissern, dass die betreffende Sportart dort auch im Angebot enthalten ist. Dasselbe gilt für bestimmte Ligen abseits der Königsklassen.

Insbesondere bei einem umfangreichen Wettangebot sollte eine Suchfunktion auf der Webseite vorhanden sein, mit der die Nutzer direkt zu ihrer gewünschten Wette gelangen können. Auch gute Filterfunktionen sind hilfreich, damit der Wettkunde genau die Sportwetten online angezeigt bekommt, die für ihn persönlich relevant sind.

Zahlungsverkehr

Ein- und Auszahlungen sollten bei seriösen Online-Wettanbietern mit deutscher Wettlizenz mit verschiedenen sicheren Methoden erfolgen können. Damit auch spontane Wetten möglich sind, schreiben gute Wettanbieter das eingezahlte Geld sofort auf dem Spielerkonto gut. Nur bei Einzahlungen per Banküberweisung ist das in der Regel nicht möglich, denn die Banken benötigen eine Bearbeitungszeit, und die Transaktion auszuführen und den Geldeingang auf dem Konto des Wettanbieters zu verbuchen. Daher bevorzugen die meisten Tipper eine der folgenden Zahlungsmethoden, die bei vielen der führenden Bookies zu finden sind:

  • Kreditkartenzahlung (MasterCard, VISA)
  • E-Wallets (ecoPayz, MuchBetter, Neteller, Skrill u.a.)
  • Prepaidkarten (insbesondere die Paysafecard)
  • Schnelle Einzahlungen per Girokonto ohne vorherige Registrierung beim Zahlungsdienstleister (Trustly, Sofortüberweisung Giropay)

Der beliebte Zahlungsdienstleister PayPal, der sich lange vom deutschen Wettgeschehen zurückgezogen hatte, kann ebenfalls wieder für Sportwetten bei vielen in Deutschland lizenzierten Wettanbietern verwendet werden. Ein- und Auszahlungen mit Kryptowährungen sind dagegen nicht zulässig, da diese digitalen Alternativen zu den Fiatwährungen sehr anonyme Zahlungen ermöglichen, die nicht den in den deutschen Lizenzbestimmungen festgelegten Sicherheitsvorgaben entsprechen.

Auch auf die Auszahlungen sollten die Wettkunden bei guten Wettanbietern nicht lange warten müssen. Die Zahlung sollte ohne unnötig lange Bearbeitungszeit ausgeführt werden, so dass der User seinen Gewinn schnell für andere Ausgaben seiner Wahl nutzen kann.

Verfügbare Bonusangebote

Bereits seit längerem ist es üblich, dass Wettanbieter für Neukunden einen Sportwetten Bonus in Form zusätzlichem Wettguthaben oder Gratiswetten bereithalten. Auch Wettanbieter mit deutscher Lizenz können einen solchen Sportwetten Bonus anbieten. Die Vorgaben der deutschen Regulierungsbehörde für einen Wettbonus sind jedoch deutlich strenger als bei den Lizenzgebern aus dem Ausland. So müssen beispielsweise die Umsatzbedingungen so gestaltet sein, dass die Nutzer nicht dazu motiviert werden, mehr Online Sportwetten zu platzieren oder höhere Beträge zu setzen, als sie eigentlich wollten. Aus diesem Grund ist es bei den deutschen Wettanbietern oft deutlich einfacher, die Anforderungen für eine Auszahlung des Bonusgeldes und der damit erzielten Gewinne zu erfüllen.

Für die Spieler kann das Bonusangebot der Wettanbieter bei der Wahl des Wettanbieters eine entscheidende Rolle spielen. Dabei sollten sich die User nicht nur die Neukundenboni ansehen, sondern auch darauf achten, ob ein Bookie regelmäßig Aktionen für seine Bestandskunden anbietet und wie attraktiv diese Aktionen sind. Außerdem lohnt es sich, von Zeit zu Zeit zu recherchieren, welche Boni gerade bei den anderen Wettanbietern mit deutscher Lizenz angeboten werden. Es spricht meist nichts dagegen, sich zusätzlich bei einem weiteren Wettanbieter zu registrieren, wenn dort ein lukrativer Bonus zu holen ist.

Support

Auch bei einem absolut seriösen Wettanbieter mit benutzerfreundlich aufgebauter Website kann es gelegentlich zu Problemen kommen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass für die Wettkunden stets ein kompetenter Ansprechpartner bereitsteht, an den sie sich wenden können. So lassen sich Probleme schnell lösen, und Fragen werden zeitnah beantwortet. Die User können sich dann schnell wieder dem Wetten widmen und müssen sich nicht unnötig lange mit den weniger angenehmen Themen befassen. Der Kundenservice ist darüber hinaus auch für die Verifizierung zuständig, die bei den Wettanbietern mit einer deutschen Lizenz aus Sicherheitsgründen erforderlich ist, bevor die Nutzer Sportwetten online mit Echtgeld platzieren und Gewinne auszahlen können. Auch hier sollten keine unnötigen Wartezeiten entstehen.

Bei vielen Wettanbietern beinhaltet die Website einen sogenannten FAQ-Bereich, wo häufig gestellte Fragen der User ausführlich beantwortet werden. So ist es bei bestimmten Themen gar nicht mehr erforderlich, sich an den Support zu wenden, da die Lösung bereits gut verständlich erläutert wird.

Tipp: Ein empfehlenswerter Wettanbieter sollte nicht nur einen deutschsprachigen FAQ-Bereich anbieten, sondern auch einen möglichst rund um die Uhr erreichbaren Chat sowie alternativ einen E-Mail-Kontakt. Die meisten Wettanbieter mit deutscher Lizenz erfüllen diese Voraussetzungen und haben sich im Test als spielerfreundlich erwiesen.

Sportwetten App

Mittlerweile wird ungefähr die Hälfte aller Online Wetten nicht per Computer platziert, sondern über ein Smartphone oder Tablet abgegeben. Dies zeigt, welche hohe Bedeutung Mobilgeräte heutzutage auch in der Wettbranche haben. Dementsprechend gut sollten auch die Wettanbieter aufgestellt sein.

Einige Bookies bieten eine Sportwetten-App zum kostenlosen Herunterladen auf ihrer Website an. So können die User auch auf dem Smartphone mit einem Klick zum Wettangebot dieses Wettanbieters gelangen und unterwegs komfortabel Sportwetten platzieren. Zwingend erforderlich ist eine solche App jedoch nicht. Die meisten Websites moderner Wettanbieter passen sich nämlich dank HTML5 Technologie automatisch an die Anforderungen von Mobilgeräten an, wenn sie mit diesen aufgerufen werden. So kann die Tippabgabe auch direkt im Browser komfortabel durchgeführt werden, ohne dass vorher ein Download erforderlich ist. Aber nicht nur die eigentliche Wette wird durch die für Mobilgeräte optimierten Websites der Wettanbieters möglich gemacht. Auch Ein- und Auszahlungen lassen sich ganz einfach per Smartphone durchführen, und selbstverständlich können die User den kompletten Wettkalender einsehen, Favoriten markieren, ihre Aktivitäten planen und vieles mehr.

Design, Benutzerfreundlichkeit & mehr

Eine Sportwetten-Plattform sollte den User auch optisch ansprechen. Schließlich wird er bei der Planung und Abgabe seiner Tipps mehr oder weniger Zeit auf der Website des Wettanbieters verbringen. Daher ist es auch wichtig, dass die Augen durch das Design der Seite nicht unnötig intensiv beansprucht werden. Zu knallige Farben oder in die Website integrierte Animationen erregen zwar zunächst die Aufmerksamkeit der Nutzer, sind letztendlich aber eher eine Belastung.

Noch wichtiger als die Optik ist die Bedienbarkeit der Internetseite. Auch neue Kunden sollten sich bei dem Wettanbieter schnell zurechtfinden und intuitiv ihre Sportwetten platzieren können. Das Wettangebot sollte gut strukturiert sein, damit die Nutzer schnell genau die Wette finden, nach der sie gesucht haben. Allgemeine Geschäftsbedingungen, Bonusbedingungen, die Kontaktdaten des Kundenservices und Informationen zu Ein- und Auszahlungen müssen ebenfalls leicht zu finden sein.

Beliebte Sportwetten Zahlungsmethoden

Um Online Sportwetten mit echten Einsätzen platzieren zu können, ist üblicherweise eine Einzahlung beim Wettanbieter erforderlich. Je nach Wettanbieter kann diese mit unterschiedlichen Methoden erfolgen. Seriöse in Deutschland lizenzierte Anbieter haben nur solche Zahlungsmethoden in ihrem Portfolio, die als sicher gelten und laut Glücksspielstaatsvertrag auch zulässig sind. Dazu zählt unter anderem die Banküberweisung, die aber für die meisten Tipper nicht die erste Wahl ist, da die Banken eine Bearbeitungszeit für die Durchführung der Transaktion benötigen. Daher kann die Gutschrift der Einzahlung auf dem Wettkonto manchmal erst nach ein paar Stunden oder auch einem Tag Wartezeit erfolgen.

Schneller als Banküberweisungen

Mit vielen anderen Methoden geht es deutlich schneller, und die User können bereits direkt nach der Einzahlung ihre Sportwetten platzieren. E-Wallets wie zum Beispiel PayPal Sportwetten ermöglichen eine sichere Verwaltung des für die Aktivitäten beim Bookie eingeplanten Geldes und sind sehr sicher, da bei der Zahlung keine persönlichen Kontodaten angegeben werden müssen. Wer nicht erst einen Account beim Zahlungsdienstleister anlegen möchte, kann sogenannte Direkttransfer-Methoden nutzen. Genau wie bei einer normalen Überweisung erfolgt die Zahlung dabei vom Girokonto. Die übliche Bankbearbeitungszeit wird aber umgangen, indem Zahlungsanbieter wie Klarna Sportwetten, Trustly oder Giropay Sportwetten vom User die Berechtigung erhalten, direkt im Girokonto zu überprüfen, ob die Zahlung ausgelöst wurde. Der Wettanbieter erhält eine Bestätigung und kann das eingezahlte Geld sofort gutschreiben, ohne den eigentlichen Geldeingang abwarten zu müssen.

Sehr empfehlenswert sind auch Prepaid-Karten wie zum Beispiel die Paysafecard Sportwetten. Sie sind ebenfalls sehr sicher und verhindern, dass Wettkunden in emotionalen Momenten mehr Geld einzahlen als sie eigentlich wollten, da immer nur das zuvor gekaufte Guthaben für eine Einzahlung verwendet werden kann.

Mindesteinzahlung und Auszahlungsdauer

Die Höhe der Mindesteinzahlung hängt von den Vorgaben des Wettanbieters ab, fällt aber bei den meisten Anbietern sehr niedrig aus, so dass es auch Usern mit einem geringen Budget problemlos möglich ist, Wetten im Internet zu platzieren. Der monatliche Höchstbetrag ist durch die gesetzlichen Bestimmungen für in Deutschland lizenzierte Online Wettanbieter auf maximal 1.000 Euro limitiert. Je nach gewählter Zahlungsmethode und individuellen Beschränkungen des Wettanbieters können die Limits aber auch niedriger ausfallen.

Die Bearbeitungszeit für Auszahlungen hängt vom einzelnen Bookie ab, sollte aber nicht unnötig lang sein, damit die Nutzer ihr gewonnenes Geld schnell erhalten.

  • In Deutschland lizenzierte Wettanbieter ermöglichen die Einzahlung mit schnellen und sicheren Methoden.
  • Monatlich können maximal 1.000 Euro eingezahlt werden.
Merkur Sports Zahlungen

Sind Wettanbieter ohne deutsche Lizenz empfehlenswert?

Bis noch vor nicht allzu langer Zeit bewegten sich Sportwetten im Internet in Deutschland in einer rechtlichen Grauzone: Sie wurden zwar von den Behörden bis zu einem gewissen Grad geduldet, waren letztendlich jedoch nicht immer legal. Dies hat sich im Jahr 2021 mit der Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrags (GlüStV) geändert. Wettanbieter können nun von der bundesweit zuständigen Glücksspielbehörde der Länder, kurz GGL, offizielle deutsche Lizenzen erhalten und ihre Wetten legal im Internet anbieten. Für die User bringt das erhebliche Vorteile mit sich. Sie sind durch die geltenden gesetzlichen Bestimmungen gut geschützt und müssen nun nicht mehr überlegen, ob die Tippabgabe im Internet in Ordnung ist.

Die Glücksspielbehörde der Länder, die sich seit dem 1. Januar 2023 um die Regulierung des Glücksspielwesens in Deutschland kümmert, hat eine sogenannte Whitelist herausgegeben, in der alle zugelassenen Wettanbieter mit deutscher Lizenz verzeichnet sind. Nur bei diesen Wettanbietern können Tipper aus Deutschland legal Online-Sportwetten platzieren und sind durch die strengen deutschen Sicherheitsvorgaben gut geschützt. Wer sich stattdessen für einen Online Wettanbieter aus dem Ausland entscheidet, geht ein erhebliches Risiko ein. Die Tippabgabe bei diesen Buchmachern ist in Deutschland nicht legal, und sollte es zu Problemen bei den Auszahlungen oder beim Datenschutz kommen, ist es sehr schwierig, einen unzuverlässigen Wettanbieter zur Rechenschaft zu ziehen.

Spielerschutzvorschriften bei legalen Online Wetten

Damit ein Wettanbieter eine deutsche Lizenz zum Anbieten von Sportwetten erhält, muss er sicherstellen, dass sein Angebot strengen Vorschriften entspricht. Diese beinhalten unter anderem ein Einzahlungslimit von monatlich 1.000 Euro pro Spieler, welches sich nicht auf den einzelnen Wettanbieter beschränkt, sondern als Gesamtbetrag verstanden werden muss. Dieser darf auch nicht überschritten werden, wenn die Einzahlungen auf mehrere verschiedene Wettanbieter aufgeteilt werden. Live-Wetten werden zwar angeboten, es gibt jedoch im Vergleich zu früher eine deutliche Einschränkung bei der Wettauswahl. Es können auch nicht zwei oder mehr schnelle Live-Tipps hintereinander abgegeben werden, denn in Paragraph 4, Absatz 5 des Glücksspielstaatsvertrags heißt es: „Besondere Suchtanreize durch schnelle Wiederholung sind ausgeschlossen

Bonusaktionen, bei denen die User zusätzliches Guthaben zum Platzieren von Wetten erhalten oder Gratis-Tipps abgeben können, sind auch nach der Überarbeitung des Glücksspielstaatsvertrags weiterhin zulässig. Diese Aktionen dürfen allerdings nicht mit unfairen Umsatzbedingungen oder unrealistischen Versprechungen einhergehen.

Um Sportwetten online platzieren zu können, müssen die User sich außerdem mit ein paar persönlichen Daten beim Wettanbieter registrieren und mit einem Adress- und Identitätsnachweis belegen, dass diese Daten korrekt angegeben wurden. Mit der Registrierung erklären sich Wettkunden damit einverstanden, dass einige Informationen in einer zentralen Datei gespeichert werden. So lässt sich unter anderem verhindern, dass der Tipper sich bei mehreren Online-Wettanbietern gleichzeitig einloggen kann oder das monatliche Einzahlungslimit überschreitet.

Spielersperren und Limits

Die Spielersperre kann bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz nicht nur durch den Nutzer selber ausgelöst werden, sondern auch durch den Wettanbieter oder eine zuständige Behörde. So sollen User mit einem pathologischen Wettverhalten vor sich selber und den mit einem suchbedingten Kontrollverlust einhergehenden hohen Verlusten geschützt werden. Gezielt zu diesem Zweck entwickelte Algorithmen sollen pathologische Wettmuster zuverlässig erkennen.

  • Jeder User kann monatlich maximal 1.000 Euro bei den in Deutschland lizenzierten Wettanbietern einzahlen (= anbieterübergreifendes Einzahllimit)
  • Wettanbieter dürfen keine unrealistischen Gewinnchancen versprechen und Wettgewinne nicht als Lösung von Schuldenproblemen darstellen.
  • Informationen zum User werden in einer zentralen Datei gespeichert, um die Einhaltung der Bestimmungen sicherzustellen.
  • Sowohl durch den Wettkunden selber als auch durch den Bookie kann eine Spielersperre ausgelöst werden.
  • Tipper können immer nur bei einem Online Wettanbieter gleichzeitig eingeloggt sein.

3 Tipps & Tricks für Sportwetten im Internet

Wer im Internet wetten möchte, sollte einige grundlegende Dinge berücksichtigen. Weil wir möchten, dass unsere Leser beim Platzieren von Sportwetten die besten Voraussetzungen für sich nutzen können, stellen wir nun drei hilfreiche Tipps vor, die jeder ambitionierte Sport-Fan berücksichtigen sollte.

Tipp 1: Gültigkeit der Lizenz überprüfen

Seriöse Wettanbieter stellen den Usern alle wichtigen Angaben zur Lizenz auf ihrer Website bereit. Allerdings gibt es leider immer wieder auch Betrüger, die ebenfalls einen seriösen Eindruck erwecken möchten und einfach eine Lizenz angeben, die sie niemals erteilt bekommen haben. Daher sollten Sie sich nicht blind auf die Angaben auf der Website verlassen, sondern diese immer auch mit der aktuellen von der Glücksspielbehörde der Länder (GGL) herausgegebenen Whitelist für Sportwettenanbieter abgleichen. Ist der Wettanbieter auf dieser Whitelist zu finden, können Sie sich dort ohne Bedenken registrieren. Die Whitelist finden Sie online unter „gluecksspiel-behoerde.de“ – „Erlaubnisfähiges Glücksspiel“ – „Überblick erlaubter Anbieter (Whitelist)“.

Tipp 2: Individuelle Einsatz- und Verlust-Limits festlegen

Für die deutschen Online Wettanbieter gilt grundsätzlich ein monatliches Einzahlungsmaximum von 1.000 Euro. Dieses Limit bezieht sich dabei nicht auf einen Wettanbieter, sondern auf alle Wettanbieter mit deutscher Lizenz zusammen (= anbieterübergreifendes Einzahllimit). Dies ist für viele User allerdings schon viel zu viel, weshalb es sinnvoll ist, sich eigene Limits zu setzen. Dies kann jeder Wettkunde mit wenigen Klicks in seinem Account erledigen. So ist sichergestellt, dass nur so viel Geld für die Sportwetten ausgegeben werden kann, wie der Tipper von vornherein eingeplant hat. Mit dem „Panik-Button“ können sich Spieler außerdem temporär für bis zu 24 Stunden sperren.

Tipp 3: Wettquoten vergleichen

Online Wettanbieter mit deutscher Lizenz werden zwar in vielen Bereichen streng reguliert, bei den angebotenen Wettquoten gibt es aber trotzdem teilweise große Unterschiede. Daher lohnt es sich, die Quoten der einzelnen Bookies miteinander zu vergleichen und den eigenen Tipp dort abzugeben, wo die höchste Quote geboten wird. Es ist auch problemlos möglich, sich bei mehreren Wettanbietern zu registrieren. Sie können sich aber immer nur bei einem dieser Anbieter zeitgleich einloggen.

Fazit

Für die deutschen Sport-Fans ist ein großer Vorteil, dass in Deutschland legal Sportwetten online platziert werden können. So ist nämlich auch sichergestellt, dass die Wettanbieter sich immer wieder strengen Kontrollen unterziehen und hohe Sicherheitsanforderungen einhalten müssen. Guter Datenschutz, sichere Ein- und Auszahlungen sowie faire Bedingungen für Bonusangebote sind bei den von deutschen Behörden lizenzierten Anbietern eine Selbstverständlichkeit.

Zwar gibt es durchaus ein paar Einschränkungen, auf die einige Tipper lieber verzichten würden, angesichts der rechtlich endlich klaren Lage und der vielen mit legal möglichen Wetten einhergehenden Vorteile ist das aber zu verkraften. Unser aktueller Wettanbieter Vergleich hilft dabei, unter den mittlerweile zahlreichen Wettanbietern mit deutscher Lizenz denjenigen Anbieter herauszusuchen, der für Ihre ganz persönlichen Anforderungen die meisten Vorteile bietet. Profitieren Sie jetzt von der Expertise unserer Experten und sammeln Sie Wetterfahrung bei einem der von uns empfohlenen Top-Wettanbieter mit deutscher Sportwetten-Lizenz!

FAQ

Welche Wettarten werden bei Wettanbietern mit deutscher Lizenz nicht angeboten?

Um zu verhindern, dass bei Online Sportwetten Betrug stattfinden kann, dürfen keine Wettmöglichkeiten angeboten werden, bei denen der Ausgang durch eine oder nur sehr wenige Personen direkt beeinflusst werden kann. Dies betrifft zum Beispiel die Wette auf die Frage, welcher Spieler beim Fußball den nächsten Freistoß ausführt oder wer eingewechselt wird.

Kann ich das Einzahlungslimit umgehen?

Grundsätzlich ist es durchaus möglich, dass bei der Eröffnung des Wettkontos vorgegebene Einzahlungslimit heraufzusetzen. Hierfür müssen die Tipper aber Einkommens- und Vermögensnachweise erbringen, um glaubhaft zu belegen, dass sie es sich leisten können, mehr Geld für Sportwetten auszugeben.

Wie funktioniert der „Panik-Button“ beim deutschen Wettanbieter?

Wenn ein User merkt, dass er bei seinen Sportwetten keinen kühlen Kopf mehr behält, kann er den bei jedem in Deutschland lizenzierten Wettanbieter vorhandenen Panik-Button nutzen, durch den er automatisch für 24 Stunden gesperrt wird. Anschließend gilt es dann zu überlegen, ob wieder ausreichend Selbstkontrolle vorhanden ist, oder ob eine längere Selbstsperre Sinn macht.

Wie lässt sich die Spielersperre wieder aufheben?

Spieler, die beispielsweise über Oasis für mehrere Monate oder sogar ein ganzes Jahr gesperrt waren, müssen den Antrag auf Aufhebung dieser Sperre schriftlich einreichen. Im Antrag muss auch glaubhaft dargelegt werden, dass keine akute Spielsucht und keine erhöhte Gefährdung dafür besteht.

Kann ich mich auch per Mobilgerät registrieren?

Die Eröffnung eines Wettkontos kann auch per Smartphone oder Tablet erfolgen. Auch hier müssen selbstverständlich alle gesetzlich erforderlichen Daten angegeben werden und es ist eine Verifizierung nötig. Außerdem ist es wichtig zu beachten, dass jeder Nutzer nur einen Account pro Wettanbieter besitzen darf. Um Wetten mit einem anderen als dem für die Registrierung verwendeten Gerät zu platzieren, kann sich der Inhaber des Sportwetten-Kontos ganz einfach mit seinen vorhandenen Zugangsdaten auf dem gewünschten Gerät einloggen.