Kategorien
News

XFL stellt Spielbetrieb ein und entlässt alle Mitarbeiter

Die XFL hatte bereits eine fragwürdige Zukunft, als sie ihre Eröffnungssaison nach fünf Spielen wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochen werden musste. Nun scheint die Zukunft der Liga ernsthaft in Gefahr zu sein. Laut Field Yates von ESPN stellt die XFL den laufenden Betrieb ein, und alle Mitarbeiter wurden entlassen. Die Liga hielt am Freitag eine Telefonkonferenz ab, um die Mitarbeiter über die Entscheidung zu informieren. Ein Mitarbeiter teilte Tom Pelissero vom NFL Network mit, dass die Liga den Begriff „stillgelegt“ verwendet habe.

Die neue XFL unterbrach die Saison kurz vor der sechsten Woche ihrer Eröffnungssaison aufgrund der COVID-19-Pandemie. Eine Woche später wurde die komplette Saison beendet. Kurz darauf erlaubte die Liga ihren Spielern, Verträge mit NFL- und Canadian Football League-Teams zu unterzeichnen. Einige der namhaften Spieler der Liga unterzeichneten in den folgenden Wochen sogar Verträge mit NFL-Teams.

XFL
imago images / ZUMA Press

Laut Ben Fischer vom Sports Business Journal kam die Entscheidung weniger als 24 Stunden nachdem die Liga den Fans das gesamte Geld auf ihren Dauerkartenkonten zurückgegeben hatte, einschließlich der Einzahlungen für 2021 Dauerkarten. Die Liga hatte Pläne, 2021 eine zweite Saison zu spielen, aber der ESPN berichtet, dass die Liga derzeit keine Pläne für eine Rückkehr hat.

XFL startet solide

Die XFL hatte einen soliden Start in ihre erste Saison mit interessanten Regeländerungen im Spiel, insbesondere die neuen Anstoßregeln sollten das Spiel hierbei spannender gestalten. Des Weiteren wurde sogar der von vielen als lästig angesehene Extrapunkt-Versuch abgeschafft. Statt eines Extrapunkt-Versuchs gab es in der XFL One, Two oder Three-Point Conversions.

Die XFL zählte im Durchschnitt etwa 15.000 Fans pro Heimspiel. Dies ist in einigen Städten eine stattliche Zuschauerzahl. Sie überstand sogar ein Referee-Fauxpas in den ersten Wochen, was der erste wirkliche Test für die Struktur der Liga war.

Die Coronavirus-Pandemie legt eine Frühjahrs-Football Liga lahm, die im Vergleich zur AAF – welche im vergangenen Jahr kurz nach ihrem Start den Spielbetrieb einstellen musste – finanziell stabil schien. Die XFL wurde leider durch Umstände getroffen, die sich ihrer Kontrolle entziehen, weshalb es offenbar noch vor dem zweiten Jahr vorbei sein könnte.